Verlauf
Strukturausgleich (Seite 297)

Strukturausgleiche für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Ortszuschlag sich nach § 19 Abschnitt B Abs. 5 AVR-Württemberg in der am 31. Dezember 2008 geltenden Fassung bemisst, erhalten den entsprechenden Anteil, in jedem Fall aber die Hälfte des Strukturausgleichs für Verheiratete.

Soweit nicht anders ausgewiesen, beginnt die Zahlung des Strukturausgleichs am 1. Januar 2011. Die Angabe “nach ? Jahren” bedeutet, dass die Zahlung nach den genannten Jahren ab dem In-Kraft-Treten der AVR-Württemberg – Erstes Buch – beginnt; so wird z. B. bei dem Merkmal “nach 4 Jahren” der Zahlungsbeginn auf den 1. Januar 2013 festgelegt, wobei die Auszahlung eines Strukturausgleichs mit den jeweiligen Monatsbezügen erfolgt. Die Dauer der Zahlung ist ebenfalls angegeben; dabei bedeutet “dauerhaft” die Zahlung während der Zeit des Arbeitsverhältnisses.

Ist die Zahlung “für” eine bestimmte Zahl von Jahren angegeben, ist der Bezug auf diesen Zeitraum begrenzt (z. B. “für 5 Jahre” bedeutet Beginn der Zahlung im Januar 2011 und Ende der Zahlung mit Ablauf Dezember 2015). Eine Ausnahme besteht dann, wenn das Ende des Zahlungszeitraumes nicht mit einem Stufenaufstieg in der jeweiligen Entgeltgruppe zeitlich zusammenfällt; in diesen Fällen wird der Strukturausgleich bis zum nächsten Stufenaufstieg fortgezahlt. Diese Ausnahmereglung gilt nicht, wenn der Stufenaufstieg in die Endstufe erfolgt; in diesen Fällen bleibt es bei der festgelegten Dauer.

Betrifft die Zahlung eines Strukturausgleichs eine Vergütungsgruppe (Fallgruppe) mit Bewährungs- bzw. Zeitaufstieg, wird dies ebenfalls angegeben. Soweit keine Aufstiegszeiten angegeben sind, gelten die Ausgleichsbeträge für alle Aufstiege.