Verlauf
Anlage 2 zu AVR-Wü/III Überleitungstabelle (Seite 337)

Anlage 2 zu AVR-Wü/III

TWEGPFGFortgeltende Eingruppierungsmerkmale gemäß § 17 AVR-WÜ Buch IIVGEGAnmerkungen

A KOM0101/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit vorwiegend mechanischenTätigkeiten / Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. nachzweijähriger Bewährung inVergütungsgruppe X10/091

A KOM0103/04Mitarbeiterinnen und Mitarbeitermit einfachen Tätigkeiten / Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 3.nach zweijähriger Bewährung inVergütungsgruppe IX09/09a2

A KOM0105Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitschwierigeren Tätigkeiten084

A KOM0106/07Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,deren Tätigkeiten sich dadurch ausder Fallgruppe 5 herausheben, dasssie mindestens zu einem Viertelgründliche Fachkenntnisse erfordern/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 6. nach zweijähriger Bewährungin Vergütungsgruppe VIII08/075

A KOM0108/09Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse erfordern/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 8. nach sechsjähriger BewährungVergütungs, tungsgruppe VII07/06b6

A KOM0110Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Tätigkeiten, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und mindestenszu einem Fünftel selbständige Leistungen erfordern06b6

A KOM0111/13Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und selbständigeLeistungen erfordern/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 11. nach dreijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe Vc05c/05b8

A KOM0112Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Tätigkeiten, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und mindestenszu einem Drittel selbständige Leistungen erfordern05c7

A KOM0114Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Tätigkeiten, die gründliche, umfassende Fachkenntnisse und selbständige Leistungen erfordern05b8

A KOM0115/16Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die sich dadurch aus derFallgruppe 14 herausheben, dass siemindestens zu einem Drittel besondersverantwortungsvoll sind/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 15.nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe Vb05b/04b8

A KOM0117Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 14. und 15., deren Tätigkeiten sichdadurch aus der Vergütungsgruppe Vbherausheben, dass sie besonders verantwortungsvoll sind04b9

A KOM0118Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 17., die sich mindestens zu einemDrittel durch besondere Schwierigkeitund Bedeutung aus der Vergütungsgruppe IVb herausheben04a9

A KOM0119/20Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 17., die sich durch besondereSchwierigkeit und Bedeutung ihresAufgabenbereiches aus der Vergütungsgruppe IVb herausheben / Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 19. nach vierjähriger Bewährungin Vergütungsgruppe IVa04a/0310

A KOM0121/22Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,deren Tätigkeiten sich durch das Maßder damit verbundenen Verantwortung erheblich aus der Vergütungsgruppe IVa Fallgruppe 19 herausheben/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 21. nach fünfjährigerBewährung in Vergütungsgruppe III03/0211

A KOM0201aMitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitabgeschlossener wissenschaftlicherHochschulbildung und mit entsprechender Tätigkeit0212

A B/L0201a/02aMitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitabgeschlossener wissenschaftlicherHochschulbildung und mit entsprechender Tätigkeit/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 1a) und 1b) nacheiner Bewährungszeit in Vergütungsgruppe IIa. Die Bewährungszeit beträgt elf Jahre, wenn die Mitarbeiterinbzw. der Mitarbeiter eine zweiteStaatsprüfung oder die zweite theologische Prüfung mit Erfolg abgelegthat, im übrigen 15 Jahre02a/01b12

A KOM0201bMitarbeiterinnen und Mitarbeiter,die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben0212

A B/L0201b/02aMitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dieaufgrund gleichwertiger Fähigkeitenund ihrer Erfahrungen entsprechendeTätigkeiten ausüben/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1a) und 1b)nach einer Bewährungszeit in Vergütungsgruppe IIa. Die Bewährungszeit beträgt elf Jahre, wenn die Mitarbeiterin bzw. der Mitarbeiter einezweite Staatsprüfung oder die zweitetheologische Prüfung mit Erfolg abgelegt hat, im übrigen 15 Jahre02a/01b12

A B/L0201c/02dMitarbeiterinnen und Mitarbeiter,deren Tätigkeit sich mindestens zueinem Drittel durch besondereSchwierigkeit und Bedeutung aus 1a)und 1b) heraushebt/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1c) und 1d)nach sechsjähriger Bewährung inVergütungsgruppe IIa bzw. II02a/01b12

A KOM0201c/2dMitarbeiterinnen und Mitarbeiter,deren Tätigkeit sich mindestens zueinem Drittel durch besondereSchwierigkeit und Bedeutung aus1a) und 1b) heraushebt/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1c)und 1d) nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe IIa bzw. II02/01b12

A B/L0201d/02dMitarbeiterinnen und Mitarbeiter,deren Tätigkeit sich dadurch aus 1a)und 1b) heraushebt, dass siemindestens zu einem Drittel hochwertige Leistungen bei besonders schwierigenAufgaben erfordert/Mit-Mitarbeiter wiezu 1c) und 1d) nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe IIa bzw. II02a/01b12

A KOM0201d/2dMitarbeiterinnen und Mitarbeiter,deren Tätigkeit sich dadurch aus 1a)und 1b) heraushebt, dass sie mindestenszu einem Drittel hochwertigeLeistungen bei besonders schwierigenAufgaben erfordert/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1c) und 1d)nach sechsjähriger Bewährung inVergütungsgruppe IIa bzw. II02/01b12

A KOM0202bMitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1a) und 1b), deren Tätigkeit sichdurch besondere Schwierigkeit undBedeutung aus der Vergütungsgruppe IIa bzw. II heraushebt01b13

A KOM0202cMitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1 a) und 1 b), deren Tätigkeit sichdadurch aus der Vergütungsgruppe IIabzw. II heraushebt, dass sie hochwertige Leistungen bei besondersschwierigen Aufgaben erfordert01b13

A B/L0203Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 2 b), deren Tätigkeit sich durch dasMaß der damit verbundenen Verantwortung erheblich aus der Vergütungsgruppe Ib heraushebt01a13

AKOM0204Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 3., deren Tätigkeit deutlich höher zubewerten ist als eine Tätigkeit derVergütungsgruppe Ia0113

A KOM1201/02Diakoninnen und Diakone mit entsprechender Tätigkeit/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1. nachzweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe Vb (Anm. 1)05b/04b7

A KOM1203Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterwie zu 1. mit schwierigen Tätigkeiten (Anm. 2)04b8

AKOM1204Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterwie zu 1., deren Tätigkeit sich mindestens zu einem Drittel durch besondereSchwierigkeit und Bedeutung aus derVergütungsgruppe IVb Fallgruppe 3heraushebt.04a8

A KOM1205/06Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1., deren Tätigkeit sich durch besondere Schwierigkeit und Bedeutungaus der Vergütungsgruppe IVb Fallgruppe 3 heraushebt/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 5. nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe IVa04a/039

A KOM1207/08Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1., deren Tätigkeit sich durch dasMaß der damit verbundenen Verantwortung erheblich aus der Vergütungsgruppe IVa Fallgruppe 5 heraushebt/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 7. nach fünfjähriger Bewähung inVergütungsgruppe III.03/0211

A B/L KOM2001/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohneAusbildung in der Bahnhofsmission/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1. nach zweijähriger Bewährung09b/09a3

A B/L KOM2003/04Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in derBahnhofsmission mit einer ihrer Tätigkeit förderlichen Vorbildung oder berufsbegleitenden Schulung (Anm. 1)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 3. nach zweijähriger Bewährung(Anm. 1)09a/083

A B/L KOM2005/07Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in derBahnhofsmission mit einer für ihreTätigkeit förderlichen Vorbildung undschwierigem Aufgabengebiet (Anm. 3)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 5. und 6. nach dreijähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 3)08/074

A B/L KOM2006/07Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter miteiner für ihre Tätigkeit förderlichenVorbildung als Leiterin bzw. Leiter vonBahnhofsmissionen mit einfachem Aufgabengebiet (Anm. 1)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 5. und 6. nachdreijähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 1, 3)08/074

A B/L KOM2008/09Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter miteiner für ihre Tätigkeit förderlichen Vorbildung als Leiterin bzw. Leiter vonBahnhofsmissionen mit umfangreichem Aufgabengebiet (Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterwie zu 8. nach sechsjähriger Bewährung (Anm. 1, 2)07/06b5

A B/L KOM2010/11Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter miteiner für ihre Tätigkeit förderlichenVorbildung als Leiterin bzw. Leiter vonBahnhofsmissionen mit schwierigemAufgabenbereich (Anm. 1, 3, 4)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 10. nach dreijähriger Bewährung(Anm. 1, 3, 4)06b/05c6

A B/L KOM2012/13Leiterinnen und Leiter von Heimenmit einer ihrer Tätigkeit förderlichenAusbildung in Heimen mit einer Durchschnittsbelegung von weniger als50 Plätzen (Anm. 5)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 12. nach vierjähriger Bewährung (Anm. 5)05b/04b9

A B/L KOM2014Leiterinnen und Leiter von Heimenmit einer ihrer Tätigkeit förderlichenAusbildung in Heimen mit einerDurchschnittsbelegung von mindestens 50 Plätzen (Anm. 5)04b9

A B/L KOM2015Leiterinnen und Leiter von Heimenmit einer ihrer Tätigkeit förderlichenAusbildung in Heimen mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens100 Plätzen (Anm. 5)04a10

A B/L KOM2101/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter imSozial- und Erziehungsdienst ohneentsprechende Ausbildung (Anm. 1)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1. nach fünfjähriger Bewährung(Anm. 1)09b*09/083

A B/L KOM2103/04Kinderpflegerinnen und Kinderpflegermit staatlicher Anerkennung oder mitstaatlicher Prüfung und entsprechenderTätigkeit sowie sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrundgleichwertiger Fähigkeiten und ihrerErfahrung entsprechende Tätigkeitenausüben (Anm. 1)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 3. nach zweijähriger Bewährung (Anm. 1)08/074

A B/L KOM2105/06Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 3. mit schwierigen fachlichen Tätigkeiten (Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 5. nach vierjähriger Bewährung (Anm. 1, 2)07/06b5

A B/L KOM2107/08Erzieherinnen und Erzieher mit staatlicher Anerkennung und entsprechenderTätigkeit sowie sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrundgleichwertiger Fähigkeiten und ihrerErfahrung entsprechende Tätigkeitenausüben (Anm. 1, 3, 4)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 7.nach dreijähriger Bewährung(Anm. 1, 3, 4, 13)06b/05c7

A B/L KOM2109/13Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 7. mit besonders schwierigen fachlichen Tätigkeiten (Anm. 1, 3, 4, 5)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 9. nach vierjähriger Bewährung(Anm. 1, 3, 4, 5)05c/05b8

A B/L KOM2110Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 7. in Schulkindergärten, Vorklassen oder Vermittlungsgruppenfür nicht schulpflichtige Kinder(Anm. 4, 15, 18)05c7

A B/L KOM 2111/14Heilpädagoginnen und Heilpädagogenmit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit (Anm. 1, 6)/Heilpädagoginnen und Heilpädagogenmit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit nach vierjährigerBewährung in Vergütungsgruppe VcFallgruppe 11 (Anm. 1, 6)05c/05b8

A B/L KOM2112Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Tätigkeit von Sozialpädagoginnenbzw. Sozialpädagogen mit staatlicherAnerkennung (Anm. 1)05c9

A B/L KOM2115Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 7. mit fachlich koordinierendenAufgaben für mindestens drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mindestens der Vergütungsgruppe Vc Fallgruppe 9 (Anm. 1, 3, 4, 7)05b8

A B/L KOM2116/18Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 11. mit schwierigen Tätigkeiten(Anm. 1, 16)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 16. nach vierjährigerBewährung (Anm. 1, 16)05b/04b8

A B/L KOM2117/19Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeitsowie sonstige Mitarbeiterinnen undMitarbeiter, die aufgrund gleichwertigerFähigkeiten und ihrer Erfahrung entsprechende Tätigkeiten ausüben(Anm. 1, 17)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 17. nach zweijährigerBewährung (Anm. 1, 14, 17)05 04b<td>9

A B/L KOM2120Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 17. mit schwierigen Tätigkeiten(Anm. 1, 8, 10)04b10

A B/L KOM2121/24Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Erziehungsheimen (Anm. 1, 9)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 21. und 23.nach vierjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 9, 11, 12)04b/04a9

A B/L KOM2122Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dieausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnen bzw. Leiterinnen von Erziehungsheimenbestellt sind (Anm. 1, 9, 10, 11) 04b8Stellvertreterzulage§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2123/24Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Erziehungsheimenmit einer Durchschnittsbelegung vonmindestens 50 Plätzen bestellt sindAnm. 1, 9, 11, 12)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 21. und 23.nach vierjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 9, 11, 12)04b/04a9Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2125Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie17., deren Tätigkeit sich mindestenszu einem Drittel durch besondereSchwierigkeit und Bedeutung ausder Vergütungsgruppe IVb Fallgruppe20 heraushebt (Anm. 1, 19)04a10

A B/L KOM2126/29Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie17., deren Tätigkeit sich durchbesondere Schwierigkeit und Bedeutungaus der Vergütungsgruppe IVbFallgruppe 20 heraushebt (Anm. 1)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 26., 27. und 28. nach vierjährigerBewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 9, 11, 12)04a/0310

A B/L KOM2127/29Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Erziehungsheimen mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 50 Plätzen(Anm. 1, 9, 12)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 26., 27. und 28.nach vierjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 9, 11, 12)04a/0310

A B/L KOM2128/29Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Erziehungsheimenmit einer Durchschnittsbelegung vonmindestens 90 Plätzen bestellt sind(Anm. 1, 9, 11, 12)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 26., 27. und 28.nach vierjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 9, 11, 12)04a/0310Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2130/33Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 17., deren Tätigkeit sich durch das Maß der damit verbundenen Verantwortung erheblich aus der Vergütungsgruppe IVa Fallgruppe 26 heraushebt(Anm. 1)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 30. und 32. nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 1, 9, 12)03/02a0211

A B/L KOM2131Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen/Psychagoginnen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten/Psychagogen mit staatlicher Anerkennung oder staatlich anerkannter Prüfung und entsprechender Tätigkeit0310

A B/L KOM2132/33Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Erziehungsheimen mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 90 Plätzen(Anm. 1, 9, 12)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 30. und 32. nachfünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 9, 12)03/02a*0211

A B/L KOM2201/02aMitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen und Leiter von Kindertagesstätten (Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1.nach vierjähriger Bewährung in Fallgruppe 1 (Anm. 1)1)05c/05b8

A B/L KOM2202Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Kindertagesstättenmit einer Durchschnittsbelegung vonmindestens 40 Plätzen bestellt sind(Anm. 1, 2, 3, 4)05c7Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2203/06Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Kindertagesstätten mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 40 Plätzen(Anm. 1, 4)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 3. und 4. nachvierjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 3, 4)05b/04b8

A B/L KOM2204/06Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Kindertagesstättenmit einer Durchschnittsbelegung vonmindestens 70 Plätzen bestellt sind(Anm. 1, 3, 4)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 3. und 4. nach vierjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 1, 3, 4)05b/04b8Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2205Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Kindertagesstättenfür Behinderte im Sinne des § 39 BSHGoder für Kinder und Jugendliche mitwesentlichen Erziehungsschwierigkeiten bestellt sind (Anm. 1, 3, 5, 8)05b8Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2207Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Kindertagesstätten mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 70 Plätzen(Anm. 1, 4, 6)04b9

A B/L KOM2208/15Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Kindertagesstätten mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 100 Plätzen (Anm. 1, 4)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 8., 10., 12. und 13. nachvierjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 3, 4, 8)04b/04a10

A B/L KOM2209Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Kindertagesstättenmit einer Durchschnittsbelegung vonmindestens 100 Plätzen bestellt sind(Anm. 1, 3, 4, 6)04b9Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2210/15Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Kindertagesstättenmit einer Durchschnittsbelegung vonmindestens 130 Plätzen bestellt sind(Anm. 1, 3, 4)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 8., 10., 12. und 13.,nach vierjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 3, 4, 8)04b/04a9Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2211Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Kindertagesstätten für Behinderte im Sinnedes § 39 BSHG oder für Kinder undJugendliche mit wesentlichen Erziehungsschwierigkeiten (Anm. 1, 6)04b9

A B/L KOM2212/15Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Kindertagesstätten für Behinderte im Sinnedes § 39 BSHG oder für Kinder undJugendliche mit wesentlichen Erziehungsschwierigkeiten mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens40 Plätzen (Anm. 1, 4)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 8., 10.,12. und 13. nach vierjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 3, 4, 8)04b/04a10

A B/L KOM2213/15Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Kindertagesstättenfür Behinderte im Sinne des § 39 BSHGoder für Kinder und Jugendlichemit wesentlichen Erziehungsschwierigkeiten mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 70 Plätzen bestellt sind(Anm. 1, 3, 4, 8)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 8., 10., 12. und 13.nach vierjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 3, 4, 8)04b/04a9Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2214Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Kindertagesstättenfür Behinderte im Sinne des § 39 BSHGoder für Kinder und Jugendliche mitwesentlichen Erziehungsschwierigkeiten mit einer Durchschnittsbelegungvon mindestens 40 Plätzen bestelltsind (Anm. 1, 3, 4, 6, 8)04b9Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2216Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Kindertagesstätten mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 130 Plätzen(Anm. 1, 4, 7)04a10

A B/L KOM2217/22Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Kindertagesstätten mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 180 Plätzen(Anm. 1, 4)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 17. und 20. nach vierjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 1, 4, 8)04a/0311

A B/L KOM2218Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Kindertagesstättenmit einer Durchschnittsbelegung vonmindestens 180 Plätzen bestellt sind(Anm. 1, 3, 4, 7)04a10Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2219Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Kindertagesstätten für Behinderte im Sinnedes § 39 BSHG oder für Kinder oderJugendliche mit wesentlichen Erziehungsschwierigkeiten mit einerDurchschnittsbelegung von mindestens 70 Plätzen (Anm. 1, 4, 7, 8)04a10

A B/L KOM2220/22Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Kindertagesstätten für Behinderte im Sinnedes § 39 BSHG oder Kinder oderJugendliche mit wesentlichen Erziehungsschwierigkeiten mit einerDurchschnittsbelegung von mindestens 90 Plätzen (Anm. 1, 4, 8)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 17. und 20. nach vierjährigerBewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 4, 8)04a/0311

A B/L KOM2221Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Kindertagesstättenfür Behinderte im Sinne des § 39 BSHGoder für Kinder oder Jugendliche mitwesentlichen Erziehungsschwierigkeiten mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 90 Plätzen bestellt sind (Anm. 1, 3, 4, 7, 8)04a10Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2301/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Haus- und Familienpflege und inder Dorfhilfe ohne Ausbildung/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1. nach zweijähriger Bewährungin Vergütungsgruppe IXb bzw. IX09b*09/09a3

A B/L KOM2303/04Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Haus- und Familienpflege undin der Dorfhilfe mit einer ihrer Tätigkeit förderlichen Vorbildung oderberufsbegleitenden Schulung/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 3. nach zweijähriger Bewährungin Vergütungsgruppe IXa09a/083

A B/L KOM2305/06Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Haus- und Familienpflege undin der Dorfhilfe mit einer ihrer Tätigkeit förderlichen einjährigen Ausbildung (Anm. 1)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 5. nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe VIII08/074

A B/L KOM2307/08Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Tätigkeit von Haus- und Familienpflegerinnen bzw. Haus- und Familienpflegern oder Dorfhelferinnen bzw.Dorfhelfern mit einer ihrer Tätigkeitförderlichen mindestens zweijährigenabgeschlossenen Ausbildung (Anm. 1)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 7. nach vierjähriger Bewährung inVergütungsgruppe VII (Anm. 1)07/06b5

A B/L KOM2309/10Haus- und Familienpflegerinnen undHaus- und Familienpfleger mit staatlicher Anerkennung, Dorfhelferinnenund Dorfhelfer mit staatlicher Anerkennung (Anm. 2)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 9. nach dreijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe VIb06b/05c6

A B/L KOM2401/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter imhandwerklichen oder hauswirtschaftlichen Erziehungsdienst mit abgeschlossener Berufsausbildung undentsprechender Tätigkeit (Anm. 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1. nach vierjähriger Bewährung inVergütungsgruppe VII (Anm. 2)07/06b6

A B/L KOM2403a/04Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter imhandwerklichen oder hauswirtschaftlichen Erziehungsdienst mit abgeschlossener Berufsausbildung a) alsLeiterinnen und Leiter von Ausbildungs- oder Berufsförderungswerkstätten(Anm. 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 3. nach vierjährigerBewährung in Vergütungsgruppe VIb06b/05c7

A B/L KOM2403b/04Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter imhandwerklichen oder hauswirtschaftlichen Erziehungsdienst mit abgeschlossener Berufsausbildung b) alsausdrücklich bestellte ständige Vertretung der in Vergütungsgruppe Vb,Fallgruppe 7 bzw. Vergütungsgruppe IVb, Fallgruppe 8 eingruppiertenLeiterin bzw. Leiter von Ausbildungs- oder Berufsförderungswerkstätten(Anm. 2, 4)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 3. nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe VIb06b/05c7Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2405a/06Handwerksmeisterinnen bzw. Handwerksmeister, Industriemeisterinnenbzw. Industriemeister, Hauswirtschaftsmeisterinnen bzw. Hauswirtschaftsmeister oder Gärtnermeisterinnenbzw. Gärtnermeister im handwerklichen oder hauswirtschaftlichenErziehungsdienst a) als Leiterin bzw.Leiter von Ausbildungs- oder Berufsförderungswerkstätten (Anm. 2, 5)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 5. nach vierjähriger Bewährungin Vergütungsgruppe Vc (Anm. 2, 4, 5)05c/05b8

A B/L KOM2405b/06Handwerksmeisterinnen bzw. Handwerksmeister, Industriemeisterinnenbzw. Industriemeister, Hauswirtschaftsmeisterinnen bzw. Hauswirtschaftsmeister oder Gärtnermeisterinnen bzw.Gärtnermeister im handwerklichenoder hauswirtschaftlichen Erziehungsdienst b) als ausdrücklich bestellteständige Vertretung der in Vergütungsgruppe IVb, Fallgruppe 9 bzw. Vergütungsgruppe IVa, Fallgruppe 10 eingruppierten Leiterin bzw. Leiter vonAusbildungs- oder Berufsförderungswerkstätten (Anm. 2, 4, 5)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 5.nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe Vc (Anm. 2, 4, 5)05c/05b8Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2407/08Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, Industriemeisterinnenund Industriemeister, Hauswirtschaftsmeisterinnen und Hauswirtschaftsmeister oder Gärtnermeisterinnen undGärtnermeister im handwerklichenoder hauswirtschaftlichen Erziehungsdienst als Leiterinnen bzw. Leiter vongroßen Ausbildungs- oder Berufsförderungswerkstätten (Anm. 2, 3, 5)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 7. nach vierjähriger Bewährung inVergütungsgruppe Vb (Anm. 2, 3, 5)05b/04b9

A B/L KOM2409/10Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, Industriemeisterinnenund Industriemeister, Hauswirtschaftsmeisterinnen und Hauswirtschaftsmeister oder Gärtnermeisterinnen undGärtnermeister im handwerklichenoder hauswirtschaftlichen Erziehungsdienst als Leiterinnen bzw. Leiter vonAusbildungs- oder Berufsförderungswerkstätten, die sich durch den Umfangund die Bedeutung ihres Aufgabengebietes wesentlich aus der Vergütungsgruppe Vb herausheben(Anm. 2, 5)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 9. nach vierjährigerBewährung in Vergütungsgruppe IVb(Anm. 2, 5)04b/04a9

A B/L KOM24a01/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitmindestens dreijähriger Berufsausbildung (Anm. 1)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. nach vierjähriger Bewährung und mit einergeeigneten pädagogischen Zusatzqualifikation (Anm. 1, 2)06b/05c7

A B/L KOM24a03/05Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitAusbildung als Handwerksmeisterin bzw. Handwerksmeister,Industriemeisterin bzw. Industriemeister,Gärtnermeisterin bzw. Gärtnermeister,Landwirtschaftsmeisterin bzw. Landwirtschaftsmeister, Hauswirtschaftsmeisterin bzw. Hauswirtschaftsmeister,staatlich geprüfte Technikerin bzw.staatlich geprüfter Techniker als Leiterinnen bzw. Leiter einer Ausbildungsgruppe sowie sonstige Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrung diese Tätigkeit ausüben(Anm. 1, 3, 5)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 3. und 4. nach vierjähriger Bewährung und mit einer geeigneten pädagogischen Zusatzqualifikation (Anm. 1, 2, 3, 4)05c/05b8

A B/L KOM24a04/05Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitmindestens dreijähriger kaufmännischer Ausbildung und mindestensvierjähriger Berufsausübung als Leiterinnen bzw. Leiter einer Ausbildungsgruppe sowie sonstige Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrung diese Tätigkeit ausüben(Anm. 1, 5)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 3. und 4. nach vierjähriger Bewährung und mit einergeeigneten pädagogischen Zusatzqualifikation (Anm. 1, 2, 3, 4)05c/05b8

A B/L KOM24a06/07Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 5. mit besonderer Verantwortung(Anm. 1, 2, 3)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 6. nach vierjährigerBewährung (Anm. 1, 2, 3)04b/04a8

A B/L KOM24a08/09Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Fachbereichen, denen mindestens sechsAusbilderinnen und Ausbilder ständigunterstellt sind (Anm. 1, 3, 6)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 8. nachvierjähriger Bewährung (Anm. 1, 3)04a/039

A B/L KOM24a10/11Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsAusbildungsleiterinnen bzw. Ausbildungsleiter (Anm. 7)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 10.nach fünfjähriger Bewährung03/02a9

A B/L KOM2501/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Behindertenhilfe ohne entsprechende Ausbildung (Anm. 1/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1. nach fünfjähriger Bewährung(Anm. 1)09b*09/083

A B/L KOM2503Heilerziehungshelferinnen undHeilerziehungshelfer mit staatlicherPrüfung nach mindestens einjährigerberufsbegleitender Ausbildung inGruppen von Behinderten (Anm. 1)084

A B/L KOM2504/05Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Tätigkeit von Heilerziehungshelferinnen bzw. Heilerziehungshelfernmit einer ihrer Tätigkeit förderlichenmindestens einjähriger abgeschlossenen Ausbildung in Gruppen vonBehinderten (Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 4.nach einjähriger Bewährung(Anm. 1, 2)08/074

A B/L KOM2506/07Heilerziehungshelferinnen undHeilerziehungshelfer mit staatlicherAnerkennung und entsprechenderTätigkeit sowie sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrundgleichwertiger Fähigkeiten und ihrerErfahrung entsprechende Tätigkeitenausüben (Anm. 1, 3)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 6.nach vierjähriger Bewährung(Anm. 1, 3)07/06b4

A B/L KOM2508/10Heilerziehungspflegerinnen undHeilerziehungspfleger, Erzieherinnenund Erzieher, Krankenschwesternund Krankenpfleger mit staatlicherAnerkennung und entsprechenderTätigkeit sowie sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrundgleichwertiger Fähigkeiten und ihrerErfahrung entsprechende Tätigkeitenausüben (Anm. 1, 13)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 8. und 9. nachvierjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 4)05c/05b7

A B/L KOM2509/10Heilpädagoginnen und Heilpädagogenmit staatlicher Anerkennungund entsprechender Tätigkeit(Anm. 1, 4)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 8. und 9. nachvierjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 4)05c/05b7

A B/L KOM2511/15Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, denen mindestens drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ständigunterstellt sind (Anm. 1, 14)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 11. und 13. nach vierjährigerBewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 1, 4, 5)05b/04b8

A B/L KOM2513/15Heilpädagoginnen und Heilpädagogen mit staatlicher Anerkennungmit schwierigen Tätigkeiten (Anm. 1,4, 5)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 11. und 13. nach vierjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 4, 5)05b/04b8

A B/L KOM2514/16Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit sowie sonstige Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrung entsprechende Tätigkeiten ausüben (Anm. 1)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 14. nach zweijährigerBewährung (Anm. 1, 8)05b/04b9

A B/L KOM2517Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 14. mit schwieriger Tätigkeit(Anm. 1, 9, 10)04b10

A B/L KOM2518Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsHaus- und Bereichsleiterinnen bzw.Haus- und Bereichsleiter(Anm. 1, 9, 15)04b9

A B/L KOM2519/23Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dieals Haus- und Bereichsleiterinnenbzw. Haus- und Bereichsleiter fürBereiche mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 40 Plätzenbestellt sind (Anm. 1, 12, 15)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 19.,20. und 22. nach vierjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 6, 11, 12, 15)04b/04a9

A B/L KOM2520/23Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Heimenfür Behinderte (Anm. 1, 11, 15)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 19., 20. und 22. nach vierjährigerBewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 6, 11, 12, 15)04b/04a9

A B/L KOM2521Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Heimen für Behinderte bestellt sind (Anm. 1, 6, 9, 11)04b8Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2522/23Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Heimen für Behinderte mit einer Durchschnittsbelegungvon mindestens 50 Plätzen bestelltsind (Anm. 1, 6, 11, 12)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 19.,20. und 22. nach vierjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 6, 11, 12, 15)04b/04a9Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2524/26Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Heimenfür Behinderte mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 50 Plätzen(Anm. 1, 11, 12, 15)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 24. und 25.nach vierjähriger Bewährung(Anm. 1, 6, 11, 12, 15)04a/0310

A B/L KOM2525/26Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dieausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Heimen für Behindertemit einer Durchschnittsbelegung vonmindestens 90 Plätzen bestellt sind(Anm. 1, 6, 11, 12)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 24. und 25.nach vierjähriger Bewährung(Anm. 1, 6, 11, 12, 15)04a/0310Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2527/28Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsLeiterinnen bzw. Leiter von Heimenfür Behinderte mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 90 Plätzen(Anm. 1, 11, 12, 15)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter als Leiterinnen bzw.Leiter wie zu 27. nach fünfjährigerBewährung (Anm. 1, 11, 12, 15)03/02a 0211

A B/L KOM2601/02/07Sozialbetreuerinnen/Sozialberaterinnenund Sozialbetreuer/Sozialberater ausländischer Arbeitnehmerinnen undArbeitnehmer in örtlichen und überörtlichen Beratungs- und Betreuungsdiensten/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1. nach vierjährigerBewährung in Vergütungsgruppe VIb/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wiezu 2. und 3. nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe Vc06b/05c/05b8

A B/L KOM2603/07/09Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1., die sich durch einen besonderenVerantwortungsbereich aus der Vergütungsgruppe VIb herausheben/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wiezu 2. und 3. nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe Vc/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 3. nach vierjähriger Bewährung inVergütungsgruppe Vb05c/05b/04b9

A B/L KOM2604Sozialbetreuerinnen/Sozialberaterinnenund Sozialbetreuer/Sozialberater ausländischer Arbeitnehmerinnen undArbeitnehmer mit Prüfung nach Abschluss des Grundlehrgangs nach denRichtlinien der EKD für die Ausbildungund Anstellung von Sozialsekretärinnenund Sozialsekretären für ausländischeArbeitnehmerinnen und Arbeitnehmerund entsprechender Tätigkeit05c8

A B/L KOM2605/08Sozialbetreuerinnen/Sozialberaterinnenund Sozialbetreuer/Sozialberater ausländischer Arbeitnehmerinnen undArbeitnehmer mit Prüfung für die Anstellungsfähigkeit als Sozialsekretärinbzw. Sozialsekretär für ausländischeArbeitnehmerinnen und Arbeitnehmernach den Richtlinien der EKD für dieAusbildung und Anstellung von Sozialsekretärinnen und Sozialsekretären fürausländische Arbeitnehmerinnen undArbeitnehmer oder gleichwertiger Ausbildung und entsprechender Tätigkeit/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 5. nach vierjähriger Bewährung inVergütungsgruppe Vb (Anm. 1)05b/04b9

A B/L KOM2610/11Sozialbetreuerinnen/Sozialberaterinnenund Sozialbetreuer/Sozialberater ausländischer Arbeitnehmerinnen undArbeitnehmer in Tätigkeiten, die sichdurch besondere Schwierigkeit undBedeutung ihres Aufgabenbereichsaus der Vergütungsgruppe Vb herausheben/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterwie zu 10. nach mindestens fünfjähriger Bewährung in der Vergütungsgruppe IVb04b/04a10

A B/L KOM2701/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterohne abgeschlossene Ausbildung(Anm. 3)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1. nach dreijährigerBewährung (Anm. 3)09b*09/083

A B/L KOM2703/04/06Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterohne abgeschlossene Berufsausbildung mit dreijähriger fachbezogenerTätigkeit (Anm. 3)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 3. nach zweijähriger Bewährung (Anm. 3)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 4.nach vierjähriger Bewährung, frühestens nach Abschluss der pädagogischen Zusatzausbildung (Anm. 3, 4)08/07/06b3

A B/L KOM2705/07Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitmindestens zweijähriger abgeschlossener Berufsausbildung (Anm. 3)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 5. nach vierjähriger Bewährung(Anm. 3)07/06b5

A B/L KOM2708/09Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alsGruppenleiterinnen bzw. Gruppenleitermit mindestens zweijähriger abgeschlossener Berufsausbildung(Anm. 3, 5)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 8. nach vierjährigerBewährung, frühestens nach Abschluss der pädagogischen Zusatzausbildung (Anm. 3, 4)06b/05c7

A B/L KOM2710/12Arbeitserzieherinnen und Arbeitserzieher mit staatlicher Anerkennung,Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger, Erzieherinnen undErzieher, Heilpädagoginnen und Heilpädagogen mit staatlicher Anerkennungund entsprechender Tätigkeit sowiesonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertigerFähigkeiten und ihrer Erfahrung entsprechende Tätigkeiten ausüben(Anm. 3, 6, 7, 15)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 10. nach vierjähriger Bewährung (Anm. 3, 7)05c/05b7

A B/L KOM2711/13Gruppenleiterinnen und Gruppenleitermit einer Ausbildung als Handwerksmeisterin bzw. Handwerksmeister,Industriemeisterin bzw. Industriemeister,Gärtnermeisterin bzw. Gärtnermeister,Landwirtschaftsmeisterin bzw. Landwirtschaftsmeister, Hauswirtschaftsmeisterin bzw. Hauswirtschaftsmeister,staatlich geprüfte Technikerin bzw.staatlich geprüfter Techniker sowiesonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertigerFähigkeiten und ihrer ErfahrungGruppenleiterinnen bzw. Gruppenleiter sind (Anm. 3, 5, 8, 9)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 11.nach vierjähriger Bewährung, frühestensnach Abschluss der pädagogischenZusatzausbildung (Anm. 3, 4, 5, 8, 9)05c/05b7

A B/L KOM2714/17Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 10. und 11., denen die Abteilungsleitung in Werkstätten für Behindertemit einer Durchschnittsbelegung vonmindestens 120 Plätzen ausdrücklichübertragen worden ist (Anm. 3, 9,10, 11)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 14. bis 16. nach vierjähriger Bewährung (Anm. 3, 9,10, 11, 12)05b/04b8

A B/L KOM2715/17Leiterinnen und Leiter von Werkstättenmit einer Durchschnittsbelegung vonweniger als 60 Plätzen (Anm. 3, 9, 10)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 14. bis 16. nach vierjähriger Bewährung (Anm. 3, 9, 10, 11, 12)05b/04b9

A B/L KOM2716/17Bereichsleiterinnen und Bereichsleiter in Werkstätten für Behindertemit einem Verantwortungsbereichfür weniger als 120 Plätzen(Anm. 3, 9, 10, 12)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 14. bis 16.nach vierjähriger Bewährung(Anm. 3, 9, 10, 11, 12)05b/04b9

A B/L KOM2718/20Leiterinnen und Leiter von Werkstättenfür Behinderte mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 60 Plätze(Anm. 3, 9, 10)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 18. und 19. nachvierjähriger Bewährung(Anm. 3, 9, 10, 12, 13)04b/04a9

A B/L KOM2719/20Bereichsleiterinnen und Bereichsleiterin Werkstätten für Behinderte mit einemVerantwortungsbereich für mindestens120 Plätze (Anm. 3, 9, 10, 12, 13)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 18. und 19. nach vierjähriger Bewährung (Anm. 3, 9, 10, 12, 13)04b/04a10

A B/L KOM2721/22Leiterinnen und Leiter von Werkstättenfür Behinderte mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 120 Plätzen(Anm. 3, 10)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 21. nach vierjährigerBewährung (Anm. 3, 10)04a/0310

A B/L KOM2723/24Leiterinnen und Leiter von Werkstättenfür Behinderte mit einer Durchschnittsbelegung von mindestens 240 Plätzen(Anm. 3, 10, 14)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 23. nach fünfjährigerBewährung in Vergütungsgruppe III(Anm. 3, 10, 14)03/02a * 0211

A B/L KOM2801/03Leiterinnen und Leiter von Alteneinrichtungen mit weniger als 50 Plätzen(Anm. 1)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1. und 2. nach vierjährigerBewährung in Vergütungsgruppe Vb05b/04b9

A B/L KOM2802/03Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dieausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vergütungsgruppe IVb Fallgruppe 5 bestellt sind(Anm. 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1. und 2. nach vierjährigerBewährung in Vergütungsgruppe Vb05b/04b9Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2804Leiterinnen und Leiter von Alteneinrichtungen mit mindestens 50 Plätzen(Anm. 1)04b9

A B/L KOM2805/08Leiterinnen und Leiter von Alteneinrichtungen mit mindestens 50 Plätzen,wenn ihnen auch wesentliche Funktionender Betriebs- und Wirtschaftsführung übertragen worden sind (Anm. 1,4)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterwie zu 5. und 7. nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe IVb04b/04a10

A B/L KOM2806Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vergütungsgruppe IVa Fallgruppe 9 bestellt sind (Anm. 2)04b9Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2807/08Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Vergütungsgruppe IVa Fallgruppe 10 bestellt sind(Anm. 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 5. und 7. nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe IVb04b/04a10Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2809Leiterinnen und Leiter von Alteneinrichtungen mit mindestens 100 Plätzen(Anm. 1)04a10

A B/L KOM2810/12Leiterinnen und Leiter von Alteneinrichtungen mit mindestens 100 Plätzen,wenn ihnen auch wesentliche Funktionen der Betriebs- und Wirtschaftsführung übertragen worden sind(Anm. 1, 4)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 10. und 11. nachvierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe IVa04a/0311

A B/L KOM2811/12Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vergütungsgruppe III Fallgruppe 13 bestelltsind (Anm. 2)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 10. und 11. nachvierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe IVa04a/0310Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM2813/14Leiterinnen und Leiter in Alteneinrichtungen mit mindestens 200 Plätzen(Anm. 3)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 13. nach fünfjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe III03/02a * 0211

A B/L KOM3001/03Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter, Köchinnen und Köche sowieMitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dieaufgrund gleichwertiger Fähigkeitenund ihrer Erfahrung entsprechendeTätigkeiten ausüben in Stellen mitbesonderer Verantwortung (Anm. 1)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1. nach sechsjähriger Bewährung(Anm. 1)06b/05c7

A B/L KOM3002/04Hauswirtschaftsmeisterinnen undHauswirtschaftsmeister, Küchenmeisterinnen und Küchenmeisteroder staatlich geprüfte Wirtschafterinnenund Wirtschafter mit entsprechenderTätigkeit (Anm. 1)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 2. nach vierjähriger Bewährung (Anm. 1)06b/05c7

A B/L KOM3005/07Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1. und 2. sowie Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrerErfahrung entsprechende Tätigkeitenausüben, mit schwieriger Tätigkeitund besonderer Verantwortung z. B.bei Leitungsfunktionen in mehrerenoder größeren Bereichen/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 5. nachsechsjähriger Bewährung05c/05b8

A B/L KOM3006/08Hauswirtschaftliche Betriebsleiterinnenund Betriebsleiter mit Abschlussprüfungund entsprechender Tätigkeit/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 6.nach vierjähriger Bewährung05c/05b8

A B/L KOM3009/11Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 5. und 6., die sich durch den Umfang und die Bedeutung ihres Aufgabengebietes und großer Selbständigkeitaus der Vergütungsgruppe Vc herausheben, z. B. bei der ausdrücklichenÜbertragung der Leitung mehrereroder größerer Bereiche/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 9. und 10.nach vierjähriger Bewährung05b/04b9

A B/L KOM3010/11Diplom-Oecotrophologinnen undDiplom-Oecotrophologen mit Fachhochschulabschluss und entsprechenderTätigkeit/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 9. und 10. nachvierjähriger Bewährung05b/04b9

A B/L KOM3012/13Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 6. und 10., die sich durch einebesonders verantwortungsvolle Tätigkeitaus der Vergütungsgruppe Vb herausheben, z. B. mit Tätigkeiten, die nachArt und Umfang von besonderer Bedeutung sind (Anm. 2)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 12. nach vierjähriger Bewährung04b/04a10

A B/L KOM30a05/07Wäschereileiterinnen und Wäschereileiter/Wäschereileiterinnen undWäschereileiter nach fünfjährigerBewährung in Vergütungsgruppe VIIFallgruppe 5 (Anm. 1)07/06b6

A B/L KOM30a06Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Wäschereileiterinnen bzw. Wäschereileitern bestellt sind, in Wäschereien mit einerJahresleistung von mehr als175 Tonnen Schmutzwäsche(Anm. 1)075Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM30a08Wäschereileiterinnen und Wäschereileiter in Wäschereien mit einer Jahresleistung von mehr als 175 TonnenSchmutzwäsche (Anm. 1)6b6

A B/L KOM30a09Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Wäschereileiterinnen bzw. Wäschereileiternbestellt sind, in Wäschereien miteiner Jahresleistung von mehr als500 Tonnen Schmutzwäsche 2(Anm. 1)06b5Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM30a10Wäschereileiterinnen und Wäschereileiter in Wäschereien mit einer Jahresleistung von mehr als 500 TonnenSchmutzwäsche (Anm. 1)05c6

A B/L KOM30a11Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dieausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Wäschereileiterinnen bzw. Wäschereileitern bestellt sind, in Wäschereien mit einerJahresleistung von mehr als1000 Tonnen Schmutzwäsche(Anm. 1)05c6Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM30a12Wäschereileiterinnen und Wäscherei-in Wäschereien mit einer Jahresleistung von mehr als 1000 Tonnen Schmutzwäsche (Anm. 1)05b7

A B/L KOM30a13Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Wäschereileiterinnen bzw. Wäschereileiternbestellt sind, in Wäschereien miteiner Jahresleistung von mehr als1500 Tonnen Schmutzwäsche(Anm. 1)05b7Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM30a14Wäschereileiterinnen und Wäschereileiter in Wäschereien mit einer Jahresleistung von mehr als 1500 TonnenSchmutzwäsche (Anm. 1)04b8

A B/L KOM30a15Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Wäschereileiterinnen bzw. Wäschereileiternbestellt sind, in Wäschereien miteiner Jahresleistung von mehr als2500 Tonnen Schmutzwäsche(Anm. 1)04b7Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM30a16Wäschereileiterinnen und Wäschereileiter in Wäschereien mit einer Jahresleistung von mehr als 2500 TonnenSchmutzwäsche (Anm. 1)04a8

A B/L KOM3101/03Staatlich geprüfte Technikerinnen - und Techniker bzw. Technikerinnenund Techniker mit staatlicher Abschlussprüfung und entsprechenderTätigkeit sowie sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeitenund ihrer Erfahrungen entsprechendeTätigkeiten ausüben (Anm. 1)Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterwie zu 1. nach fünfjähriger Bewährung (Anm. 1)06b/05c7

A B/L KOM3102/04Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1., die in nicht unerheblichem Umfang selbständig tätig sind (Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 2. nach zweijähriger Bewährung(Anm. 1)06b/05c7

A B/L KOM3105/06Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1., die überwiegend selbständigtätig sind (Anm. 1)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 5. nach sechsjähriger Bewährung (Anm. 1)05c/05b7

A B/L KOM3107Technikerinnen und Techniker in einerTätigkeit der Fallgruppe 5, die schwierige Aufgaben erfüllen (Anm. 1, 3)05b8

A B/L KOM3108/09Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mittechnischer Ausbildung und entsprechender Tätigkeit sowie sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten undihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben (Anm. 4, 6)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 8. nach achtjähriger Bewährung (Anm. 4, 6)04b/04a9

A B/L KOM3110/11Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 8., deren Tätigkeit sich durch besondere Leistungen aus der Fallgruppe 8 heraushebt (Anm. 4, 6)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 10. nach achtjähriger Bewährung(Anm. 4, 6)04a/039

A B/L KOM3112/13Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mittechnischer Ausbildung und langjähriger praktischer Erfahrung sowiesonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertigerFähigkeiten und ihrer Erfahrung entsprechende Tätigkeiten ausüben, mitlangjähriger Erfahrung, deren Tätigkeitsich durch besondere Schwierigkeitund Bedeutung aus der Fallgruppe 10heraushebt (Anm. 4, 6)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 12. nachzehnjähriger Bewährung (Anm. 4, 6)03/02a 0210

A B/L KOM3114Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterwie zu 8., deren Tätigkeit sich durchdas Maß der Verantwortung erheblichaus der Fallgruppe 12 heraushebt(Anm. 4, 5, 6)02a0211

A B/L KOM3301/03Maschinenmeisterinnen undMaschinenmeister an kleinen undeinfachen Maschinen (Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1. und 2. nach sechsjähriger Bewährung (Anm. 1, 2)07/06b6

A B/L KOM3302/03Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitmindestens zweijähriger Tätigkeit alsHandwerkerin bzw. Handwerker oderFacharbeiterin bzw. Facharbeiter, diedie Aufsicht über eine Gruppe vonHandwerkerinnen, Handwerkern,Facharbeiterinnen, Facharbeiternoder sonstigen handwerklich tätigenMitarbeiterinnen und Mitarbeiternführen (Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. und 2. nachsechsjähriger Bewährung (Anm. 1, 2)07/06b6

A B/L KOM3304/07Maschinenmeisterinnen und Maschinenmeister an größeren Maschinenanlagen (Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 4. und 5. nach sechsjährigerBewährung (Anm. 1, 2)06b/05c7

A B/L KOM3305/07Mitarbeiterinnen und Mitarbeitermit mindestens zweijähriger Tätigkeit in der Vergütungsgruppe VIIFallgruppe 2 oder einer entsprechenden Tätigkeit, die die Aufsichtüber eine größere Gruppe von Handwerkerinnen, Handwerkern, Facharbeiterinnen, Facharbeitern odersonstigen handwerklich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führen(Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 4. und 5. nach sechsjähriger Bewährung (Anm. 1, 2)06b/05c7

A B/L KOM3305/10/13Mitarbeiterinnen und Mitarbeitermit mindestens dreijähriger Bewährung in der Fallgruppe 5 oder einerentsprechenden Tätigkeit, sofern siegroße Arbeitsstätten (Bereiche, Werkstätten, Abteilungen oder Betriebe) zubeaufsichtigen haben, in denen Handwerkerinnen, Handwerker, Facharbeiterinnen oder Facharbeiter beschäftigtsind (Anm. 2)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 9. und 10.nach sechsjähriger Bewährung (Anm. 2)06b/05c/05b8

A B/L KOM3306/08Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister (Anm. 1, 2) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 6. nachvierjähriger Bewährung (Anm. 1, 2)06b/05c7

A B/L KOM3309/13Maschinenmeisterinnen und Maschinenmeister an großen und wichtigen Maschinenanlagen (Anm. 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterwie zu 9. und 10. nach sechsjähriger Bewährung (Anm. 2)05c/05b7

A B/L KOM3311/14Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, die sich aus der Fallgruppe 6 dadurch herausheben, dasssie an einer besonders wichtigenArbeitsstätte mit einem höheren Maßan Verantwortlichkeit beschäftigt sind(Anm. 2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 11. und 12. nachvierjähriger Bewährung (Anm. 2)05c/05b8

A B/L KOM3312/14Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, sofern sie große Arbeitsstätten (Bereiche, Werkstätten, Abteilungen oder Betriebe) zu beaufsichtigen haben, in denen Handwerkerinnenund Handwerker oder Facharbeiterinnen und Facharbeiter beschäftigtsind (Anm. 2)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 11. und 12. nachvierjähriger Bewährung (Anm. 2)05c/05b8

A B/L KOM3315Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,denen mindestens zwei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Fallgruppe 4 oder in einer höheren Vergütungsgruppe eingruppiert sind, durchausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind (Anm. 2, 3, 6)05b8

A B/L KOM3316Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diesich durch den Umfang und die Bedeutung ihres Aufgabengebietes und großeSelbständigkeit wesentlich aus derFallgruppe 9 herausheben (Anm. 2, 3)05b8

A B/L KOM3317Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 10., die sich durch den Umfangund die Bedeutung ihres Aufgabengebietes und großer Selbständigkeitaus der Vergütungsgruppe Vcherausheben (Anm. 2, 3)05b8

A B/L KOM3318Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, die sich durch den Umfangund die Bedeutung ihresAufgabengebietes und große Selbständigkeit aus der Fallgruppe 11oder 12 herausheben (Anm. 2, 4)05b9

A B/L KOM3319Technische Mitarbeiterinnen undtechnische Mitarbeiter mit besondersverantwortungsvoller Tätigkeit alsLeiterinnen bzw. Leiter von großenund vielseitig strukturierten Instandsetzungsbereichen sowie sonstigetechnische Mitarbeiterinnen und technische Mitarbeiter mit vergleichbarerTätigkeit, die ebenso zu bewertenist (Anm. 2, 7)04b10

A B/L KOM3401/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitmin-destens zweijähriger Tätigkeit alsGärtnergehilfinnen bzw. Gärtnergehilfen, die die Aufsicht über eine Gruppe von Gärtnergehilfinnen und Gärtnergehilfen oder Mitarbeiterinnen undMitarbeitern mit gärtnerischem oderlandwirtschaftlichem Facharbeiterbriefführen (Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. nach sechsjähriger Bewährung (Anm. 1, 2)07/06b6

A B/L KOM3401/03/05Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitmindestens zweijähriger Tätigkeit alsGärtnergehilfinnen bzw. Gärtnergehilfen,die die Aufsicht über eine Gruppe vonGärtnergehilfinnen und Gärtnergehilfenoder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiternmit gärtnerischem oder landwirtschaftlichem Facharbeiterbrief führen (Anm. 1,2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitmindestens zweijähriger Bewährung inder Vergütungsgruppe VII Fallgruppe 1oder einer entsprechenden Tätigkeit,die die Aufsicht über eine größere Gruppevon Gärtnergehilfinnen und Gärtnergehilfen oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit gärtnerischem oder landwirtschaftlichem Facharbeiterbriefführen (Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 3. nach sechsjähriger Bewährung (Anm. 1, 2)07/06b/05c6

A B/L KOM3404/06Gärtnermeisterinnen und Gärtnermeister (Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 4. nach vierjähriger Bewährung (Anm. 1, 2)06b/05c7

A B/L KOM3407/10Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitmindestens dreijähriger Bewährung inder Fallgruppe 3 oder einer entsprechenden Tätigkeit, sofern sie besondersschwierige Arbeitsbereiche zu beaufsichtigen haben, in denen Gärtnergehilfinnen und Gärtnergehilfen oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit gärtnerischem oder landwirtschaftlichemFacharbeiterbrief beschäftigt sind(Anm. 2, 5)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 7. nach sechsjähriger Bewährung (Anm. 2)05c/05b8

A B/L KOM3408/11Gärtnermeisterinnen und Gärtnermeister, die sich dadurch aus der Fallgruppe 4 herausheben, dass sie ineinem besonders bedeutenden Arbeitsbereich mit einem höheren Maßvon Verantwortlichkeit beschäftigtsind (Anm. 2)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 8. und 9. nachvierjähriger Bewährung (Anm. 2 )05c/05b8

A B/L KOM3409/11Gärtnermeisterinnen und Gärtnermeister, sofern sie besonders schwierige Arbeitsbereiche zu beaufsichtigenhaben, in denen Gärtnergehilfinnenund Gärtnergehilfen oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit gärtnerischem oder landwirtschaftlichemFacharbeiterbrief beschäftigt sind(Anm. 2, 5)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 8. und 9. nachvierjähriger Bewährung (Anm. 2 )05c/05b8

A B/L KOM3412Gärtnermeisterinnen und Gärtnermeister, die in einem besonders bedeutenden Arbeitsbereich mit einemhöheren Maß von Verantwortlichkeitbeschäftigt sind und sich durch den Umfang und die Bedeutung ihres Aufgabengebietes sowie durch große Selbständigkeit wesentlich aus den Fallgruppen 8 und 9 herausheben (Anm. 2, 3)05b8

A B/L KOM3413Gärtnermeisterinnen und Gärtnermeister, denen mehrere Gärtnermeisterinnen und Gärtnermeister oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vergütungsgruppe Vc, davon mindestens eine bzw. einer mit Tätigkeiten derFallgruppe 7, 8 oder 9 durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind, oder die regelmäßig vergleichbare Arbeitskräfte von Unternehmern einzusetzen und zu beaufsichtigen haben (Anm. 2, 3, 4)05b8

A B/L KOM41a01/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin der Tätigkeit von Krankengymnastinnen und Krankengymnasten(Anm. 7)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1. nach dreijährigerBewährung (Anm. 7)08/077

A B/L KOM41a03Krankengymnastinnen und Krankengymnasten während der erstensechs Monate der Berufsausübungnach erlangter staatlicher Erlaubnis(Anm. 7)077

A B/L KOM41a04a4. Krankengymnastinnen und Krankengymnasten mit entsprechenderTätigkeit (Anm. 7) a) nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicher Erlaubnis06b7

A B/L KOM41a04b4. Krankengymnastinnen undKrankengymnasten mit entsprechender Tätigkeit (Anm. 7) b) die in nichtunerheblichem Umfange schwierigeAufgaben erfüllen (Anm. 1, 2)06b7

A B/L KOM41a05aKrankengymnastinnen und Krankengymnasten mit entsprechender Tätigkeit (Anm. 7) a) die in nicht unerheblichem Umfange schwierige Aufgabenerfüllen (Anm. 1, 2), nach zweijährigerBewährung in dieser Tätigkeit05c7

A B/L KOM41a05bKrankengymnastinnen und Krankengymnasten mit entsprechender Tätigkeit(Anm. 7) b) nach sechsmonatigerBerufsausübung nach erlangter staatlicher Erlaubnis, die überwiegendschwierige Aufgaben erfüllen (Anm. 1)05c8

A B/L KOM41a06Krankengymnastinnen und Krankengymnasten, die als Lehrkräfte anstaatlich anerkannten Lehranstaltenfür Masseurinnen und Masseure oderfür Masseurinnen und medizinischeBademeisterinnen und Masseure undmedizinische Bademeister eingesetztsind (Anm. 3)05c8

A B/L KOM41a07aKrankengymnastinnen und Krankengymnasten mit entsprechender Tätigkeit (Anm. 7) a) die überwiegendschwierige Aufgaben erfüllen(Anm. 1), nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit05b8

A B/L KOM41a07b/09Krankengymnastinnen und Krankengymansten mit entsprechender Tätigkeit (Anm. 7) b) denen mindestenszwei Krankengymnastinnen undKrankengymnasten oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Tätigkeit von Krankengymnastinnen undKrankengymnasten durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstelltsind (Anm. 6)/Krankengymnastinnenund Krankengymnasten wie zu 7 b),8 b) und 8 c) nach zweijähriger Bewährung in einer dieser Tätigkeiten(Anm. 7)05b/04b8

A B/L KOM41a08aKrankengymnastinnen und Krankengymnasten a) die als Lehrkräfte anstaatlich anerkannten Lehranstaltenfür Masseurinnen und Masseure oderMasseurinnen und medizinischeBademeisterinnen und Masseure undmedizinische Bademeister eingesetztsind (Anm. 3), nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit05b8

A B/L KOM41a08b/09Krankengymnastinnen und Krankengymnasten b) die als Lehrkräfte anstaatlich anerkannten Lehranstalten fürKrankengymnastinnen und Krankengymnasten eingesetzt sind (Anm. 3)/Krankengymnastinnen und Krankengymnasten wie zu 7 b), 8 b) und 8 c)nach zweijähriger Bewährung in einerdieser Tätigkeiten (Anm. 7)05b/04b8

A B/L KOM41a08c/09Krankengymnastinnen und Krankengymnasten c) die als Erste Lehrkräftean staatlich anerkannten Lehranstaltenfür Masseurinnen und Masseure oderfür Masseurinnen und medizinischeBademeisterinnen und Masseure undmedizinische Bademeister eingesetztsind (Anm. 3, 4)/Krankengymnastinnenund Krankengymnasten wie zu 7 b), 8b)und 8 c) nach zweijähriger Bewährungin einer dieser Tätigkeiten (Anm. 7)05b/04b9

A B/L KOM41a10/12Krankengymnastinnen und Krankengymnasten, die als Erste Lehrkräfte anstaatlich anerkannten Lehranstaltenfür Krankengymnastinnen und Krankengymnasten eingesetzt sind (Anm. 4) /12. Krankengymnastinnen undKrankengymnasten wie zu 10. und 11.nach zweijähriger Bewährung in einerdieser Tätigkeiten04b/04a9

A B/L KOM41a11/12Leitende Krankengymnastinnen undLeitende Krankengymnasten, denenmindestens 16 Krankengymnastinnenund Krankengymnasten oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Tätigkeitvon Krankengymnastinnen und Krankengymnasten durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 5, 6)/12. Krankengymnastinnen und Krankengymnasten wie zu 10. und 11. nachzweijähriger Bewährung in einer dieserTätigkeiten04b/04a9

A B/L KOM41b01/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Tätigkeit von Masseurinnen bzw.Masseuren oder von Masseurinnenund medizinische Bademeisterinnenbzw. Masseuren und medizinischenBademeistern (Anm. 1)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1. nachdreijähriger Bewährung in dieserTätigkeit09b/084

A B/L KOM41b03/05aMasseurinnen und Masseure mit entsprechender Tätigkeit/Masseurinnenund Masseure mit entsprechenderTätigkeit a) nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit08/077

A B/L KOM41b03/05b/07aMasseurinnen und Masseure mitentsprechender Tätigkeit/Masseurinnenund Masseure mit entsprechenderTätigkeit b) die schwierige Aufgabenerfüllen, nach sechsmonatiger Bewährung in dieser Tätigkeit (Anm. 2)/Masseurinnen und Masseure mit entsprechender Tätigkeit a) die schwierigeAufgaben erfüllen, nach zweijährigerBewährung in dieser Tätigkeit08/07/6b8

A B/L KOM41b04/06aMasseurinnen und medizinischeBademeisterinnen und Masseureund medizinische Bademeister mitentsprechender Tätigkeit/Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechender Tätigkeit a) nach zweieinhalbjähriger Bewährung in dieser Tätigkeit08/077

A B/L KOM41b05c/07bMasseurinnen und Masseure mitentsprechender Tätigkeit c) denenmindestens zwei Masseurinnen,Masseure, Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen, Masseureund medizinische Bademeister oderMitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1. durch ausdrückliche Anordnungständig unterstellt sind/Masseurinnenund Masseure mit entsprechenderTätigkeit b) denen mindestens zweiMasseurinnen, Masseure, Masseurinnenund medizinische Bademeisterinnen,Masseure und medizinische Bademeister oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1. durch ausdrücklicheAnordnung ständig unterstellt sind,nach zweijähriger Bewährung indieser Tätigkeit07/06b8

A B/L KOM41b06b/08aMasseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure undmedizinische Bademeister mit entsprechender Tätigkeit b) die schwierigeAufgaben erfüllen (Anm. 2)/Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinischeBademeister mit entsprechender Tätigkeit a) die schwierige Aufgaben erfüllen, nach zweijähriger Bewährungin dieser Tätigkeit07/06b8

A B/L KOM41b06c/08bMasseurinnen und medizinischeBademeisterinnen und Masseure undmedizinische Bademeister mit entsprechender Tätigkeit c) mit entsprechender Tätigkeit, denen mindestenszwei Masseurinnen, Masseure, Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen, Masseure und medizinischeBademeister oder Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind/Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinische Bademeister mitentsprechender Tätigkeit b) denen mindestens zwei Masseurinnen, Masseure,Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen, Masseure und medizinische Bademeister oder Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind, nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit07/06b8

A B/L KOM41b07c/09aMasseurinnen und Masseure mitentsprechender Tätigkeit c) denen mindestens zwei Masseurinnen, Masseure,Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen, Masseure und medizinische Bademeister oder Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstelltsind und die überwiegend schwierigeAufgaben erfüllen (Anm. 2)/Masseurinnen und Masseure mit entsprechender Tätigkeit a) denen mindestenszwei Masseurinnen, Masseure, Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen, Masseure und medizinischeBademeister oder Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind und die überwiegend schwierige Aufgaben erfüllen (Anm. 2),nach zweijähriger Bewährung indieser Tätigkeit06b/05c8

A B/L KOM41b07d/09bMasseurinnen und Masseure mitentsprechender Tätigkeit d) denenmindestens vier Masseurinnen,Masseure, Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen, Masseureund medizinische Bademeister oderMitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1. durch ausdrückliche Anordnungständig unterstellt sind/Masseurinnenund Masseure mit entsprechenderTätigkeit b) denen mindestens vierMasseurinnen, Masseure, Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen, Masseure und medizinischeBademeister oder Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind, nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit06b/05c8

A B/L KOM41b08c/11aMasseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechenderTätigkeit c) denen mindestens zweiMasseurinnen, Masseure, Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen, Masseure und medizinischeBademeister oder Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind und die überwiegend schwierige Aufgaben erfüllen (Anm. 2) / Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechender Tätigkeit a) denen mindestenszwei Masseurinnen, Masseure, Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen, Masseure und medizinische Bademeister oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1. durchausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind und die überwiegendschwierige Aufgaben erfüllen (Anm. 2),nach zweijähriger Bewährung indieser Tätigkeit06b/05c8

A B/L KOM41b08d/11bMasseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechenderTätigkeitd) denen mindestens vierMasseurinnen, Masseure, Masseurinnenund medizinische Bademeisterinnen,Masseure und medizinische Bademeisterwie zu 1. durch ausdrückliche Anordnungständig unterstellt sind/Masseurinnenund medizinische Bademeisterinnenund Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechender Tätigkeit b)denen mindestens vier Masseurinnen,Masseure, Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen, Masseureund medizinische Bademeister oderMitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1. durch ausdrückliche Anordnungständig unterstellt sind, nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit06b/05c8

A B/L KOM41b09cMasseurinnen und Masseure mit entsprechender Tätigkeit c) denen mindestens acht Masseurinnen, Masseure,Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen, Masseure und medizinische Bademeister oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1. durchausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind05c8

A B/L KOM41b10Masseurinnen und Masseure, die alsLehrkräfte an staatlich anerkanntenLehranstalten für Masseurinnen undMasseure oder Masseurinnen undmedizinische Bademeisterinnen undMasseure und medizinische Bademeister eingesetzt sind (Anm. 3)05c8

A B/L KOM41b11c/13Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinische Bademeister mit entsprechenderTätigkeit c) denen mindestens achtMasseurinnen, Masseure, Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen, Masseure und medizinischeBademeister oder Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 1. durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstelltsind/Masseurinnen, Masseure, Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinischeBademeister, denen mindestens achtMasseurinnen, Masseure, Masseurinnenund medizinische Bademeisterinnen,Masseure und medizinische Bademeisteroder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterwie zu 1. durch ausdrückliche Anordnungständig unterstellt sind, nach dreijährigerBewährung in dieser Tätigkeit05c/05b8

A B/L KOM41b12/14Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinische Bademeister, die als Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Masseurinnen und Masseureoder für Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseureund medizinische Bademeister eingesetzt sind (Anm. 3)/Masseurinnen,Masseure, Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinische Bademeister,die als Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Masseurinnen und Masseure oder für Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinische Bademeister eingesetzt sind(Anm. 3), nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit05c/05b8

A B/L KOM41b15/16Masseurinnen, Masseure, Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinischeBademeister, die als Erste Lehrkräftean staatlich anerkannten Lehranstaltenfür Masseurinnen, Masseure oder fürMasseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinische Bademeister eingesetzt sind(Anm. 3, 4)/Masseurinnen, Masseure,Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinische Bademeister, die als ErsteLehrkräfte an staatlich anerkanntenLehranstalten für Masseurinnen, Masseure oder für Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen und Masseure und medizinische Bademeistereingesetzt sind, nach zweijährigerBewährung in dieser Tätigkeit05b/04b9

A B/L KOM42a01/02 Medizinisch-technische Gehilfinnenund Gehilfen mit staatlicher Prüfungnach zweisemestriger Ausbildung undmit entsprechender Tätigkeit undsonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auf Grund gleichwertigerFähigkeiten und ihrer Erfahrungentsprechende Tätigkeiten ausüben/Mitarbeiter wie zu 1. nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit08/07 4

A B/L KOM42a03/05a/06aMedizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten während derersten sechs Monate der Berufsausübung nach erlangter Erlaubnis/Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten mit entsprechender Tätigkeit a) nach sechsmonatiger Berufs-ausübung nach erlangter staatlicher Erlaubnis/Medizinisch-technische Assistentinnen undAssistenten mit entsprechenderTätigkeit a) nach sechsjähriger Bewährung in dieser Tätigkeit07/06b/05c6

A B/L KOM42a04Medizinisch-technische Gehilfinnenund Gehilfen mit staatlicher Prüfungnach zweisemestriger Ausbildungund mit entsprechender Tätigkeit, diein nicht unerheblichem Umfangeschwierige Aufgaben erfüllen, soweitdiese nicht den medizinischtechnischen Assistentinnen und Assistentenvorbehalten sind und sonstigeMitarbeiterinnen und Mitarbeiter,die auf Grund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrung entsprechende Tätigkeiten ausüben,nach vierjähriger Bewährung indieser Tätigkeit (Anm. 2, 3)06b5

A B/L KOM42a05b/06bMedizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten mit entsprechender Tätigkeit b) die in nichtunerheblichem Umfange schwierigeAufgaben erfüllen (Anm. 2, 3)/Medizinisch-technische Assistentinnenund Assistenten mit entsprechenderTätigkeit die in nicht unerheblichemUmfange schwierige Aufgaben erfüllen, nach zweijähriger Bewährungin dieser Tätigkeit (Anm. 3)06b/05c7

A B/L KOM42a06c/07aMedizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten mit entsprechender Tätigkeit c) nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicher Erlaubnis, die innicht unerheblichem Umfange eineoder mehrere der folgenden Aufgabenerfüllen (Anm. 3): ....../Medizinischtechnische Assistentinnen und Assistenten mit entsprechender Tätigkeit a) nach dreijähriger Bewährungin einer Tätigkeit nach 6 c)05c/05b7

A B/L KOM42a07b / 09Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten mit entsprechender Tätigkeit b) denen mindestens zwei medizinisch-technischeAssistentinnen und Assistenten,medizinisch-technische Gehilfinnenund Gehilfen oder sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufGrund gleichwertiger Fähigkeitenund ihrer Erfahrung entsprechendeTätigkeiten ausüben, durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind/Medizinisch-technischeAssistentinnen und Assistenten wiezu 7 b) nach zweijähriger Bewährungin dieser Tätigkeit05b/04b8

A B/L KOM42a08/10aMedizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten, die als Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für medizinisch-technischeAssistentinnen und Assistenten eingesetzt sind (Anm. 4)/Medizinischtechnische Assistentinnen und Assistenten a) die als Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten fürmedizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten eingesetztsind, nach zweijähriger Bewährungin dieser Tätigkeit05b/04b8

A B/L KOM42a10b/12Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten b) die alsErste Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für medizinisch-technische Assistentinnenund Assistenten eingesetzt sind/nachzweijähriger Bewährung in dieserTätigkeit (Anm. 4, 5)04b/04a9

A B/L KOM42a11/13Leitende medizinisch-technischeAssistentinnen und Assistenten, denenmindestens 16 medizinisch-technischeAssistentinnen und Assistenten, medizinisch-technische Gehilfinnen undGehilfen oder sonstige Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter, die auf Grund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrung entsprechende Tätigkeiten ausüben, durch ausdrückliche Anordnungständig unterstellt sind (Anm. 6)/Leitende medizinisch-technische Assistentinnen und Leitende medizinisch-technische Assistenten wie zu 11. nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit(Anm. 6)04b/04a9

A B/L KOM42b01/02aPharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten während derersten sechs Monate der Berufsausübung nach erlangter staatlicher Erlaubnis/Pharmazeutisch-technischeAssistentinnen und Assistenten mitentsprechender Tätigkeit a) nachsechsmonatiger Berufsausübung nacherlangter staatlicher Erlaubnis07/06b6

A B/L KOM42b02b / 03Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten mit entsprechender Tätigkeit b) die in nichtunerheblichem Umfange schwierigeAufgaben erfüllen(Anm. 1, 2)/3.Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten mit entsprechender Tätigkeit, die in nichtunerheblichem Umfange schwierigeAufgaben erfüllen, nach zweijährigerBewährung in dieser Tätigkeit06b/05c6

A B/L KOM42b04/05Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten mit entsprechender Tätigkeit, denen mindestens zwei pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistentenoder Apothekenhelferinnen undApothekenhelfer mit Tätigkeiten mindestens der Vergütungsgruppe VIIdurch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 3)/Pharmazeutisch-technische Assistentinnenund Assistenten wie zu 4. nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit05b/04b7

A B/L KOM4301/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Tätigkeit von Arzthelferinnen undArzthelfer, Apothekenhelferinnen undApothekenhelfer oder zahnärztlichenHelferinnen und Helfer/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1. nachdreijähriger Bewährung in dieserTätigkeit09b/085

A B/L KOM4303/04Arzthelferinnen und Arzthelfer,Apothekenhelferinnen und Apothekenhelfer und zahnärztliche Helferinnenund Helfer mit Abschlussprüfung undentsprechender Tätigkeit (Anm. 1)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 3. nach dreijähriger Bewährungin dieser Tätigkeit08/075

A B/L KOM4305/06Arzthelferinnen und Arzthelfer undApothekenhelferinnen und Apothekenhelfer mit Abschlussprüfung und mitschwierigen Aufgaben (Anm. 1, 2, 3)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 5. nach vierjähriger Bewährung indieser Tätigkeit07/06b7

A B/L KOM4307Apothekenhelferinnen und Apothekenhelfer mit Abschlussprüfung in Arzneimittelausgabestellen, denen mindestens drei Apothekenhelferinnen undApothekenhelfer oder Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter in der Tätigkeit vonApothekenhelferinnen und Apothekenhelfer durch ausdrückliche Anordnungständig unterstellt sind (Anm. 1, 4)06b7

A B/L KOM4308Zahnärztliche Helferinnen und Helfermit Abschlussprüfung und entsprechender Tätigkeit, denen mindestens fünf zahnärztliche Helferinnen und Helferoder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin der Tätigkeit von zahnärztlichenHelferinnen und Helfer durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind06b7

A B/L KOM4401/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Tätigkeit von Arbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeutinnen undArbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeuten (Anm. 5)/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit (Anm. 5)08/077

A B/L KOM4403/04aArbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeutinnen und Arbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeuten mit staatlicher Anerkennung während der erstensechs Monate der Berufsausübungnach erlangter staatlicher Anerkennung(Anm. 5)/4. Arbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeutinnen und Arbeits-,Beschäftigungs- und Ergotherapeutenmit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit (Anm. 5) a) nachsechsmonatiger Berufsausübung nacherlangter staatlicher Anerkennung07/06b7

A B/L KOM4404b/05aArbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeutinnen und Arbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeuten mit staatlicher Anerkennung und entsprechenderTätigkeit (Anm. 5) b) die in nichtunerheblichem Umfange schwierigeAufgaben erfüllen (Anm. 1, 2)/Arbeits-,Beschäftigungs- und Ergotherapeutinnen und Arbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeuten mit staatlicherAnerkennung und entsprechenderTätigkeit (Anm. 1, 2, 5) a) die in nichtunerheblichem Umfange schwierigeAufgaben erfüllen, nach zweijährigerBewährung in dieser Tätigkeit06b/05c7

A B/L KOM4405b/06aArbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeutinnen und Arbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeuten mit staatlicher Anerkennung und entsprechenderTätigkeit (Anm. 1, 2, 5) b) nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicher Anerkennung, dieüberwiegend schwierige Aufgaben erfüllen/Arbeits-, Beschäftigungs- undErgotherapeutinnen und Arbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeutenmit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit (Anm. 1, 2, 5) a)die überwiegend schwierige Aufgabenerfüllen, nach dreijähriger Bewährungin dieser Tätigkeit05c/05b8

A B/L KOM4406b/08Arbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeutinnen und Arbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeuten mit staatlicher Anerkennung und entsprechenderTätigkeit (Anm. 1, 2, 5) b) denen mindestens zwei Arbeits-, Beschäftigungs- undErgotherapeutinnen und Arbeits-,Beschäftigungs- und Ergotherapeutenmit staatlicher Anerkennung oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in derTätigkeit von Arbeits-, Beschäftigungs- undErgotherapeutinnen und Arbeits-,Beschäftigungs- und Ergotherapeutendurch ausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind/Arbeits-, Beschäftigungs- undErgotherapeutinnen undArbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeuten mit staatlicher Anerkennung wie zu 6 b), nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit (Anm. 5)05b/04b8

A B/L KOM4407/09aArbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeutinnen und Arbeits-, Beschäftigungs und Ergotherapeuten mit staatlicher Anerkennung, die als Lehrkräftean staatlich anerkannten Lehranstaltenfür Beschäftigungstherapie eingesetztsind (Anm. 3)/Arbeits-, Beschäftigungs- undErgotherapeutinnen und Arbeits-,Beschäftigungs- und Ergotherapeutenmit staatlicher Anerkennung a) die alsLehrkräfte an staatlich anerkanntenLehranstalten für Beschäftigungstherapie eingesetzt sind, nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit (Anm. 3)05b/04b8

A B/L KOM4409b/10Arbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeutinnen und Arbeits-, Beschäftigungs und Ergotherapeuten mit staatlicher Anerkennung b) die als ErsteLehrkräfte an staatlich anerkanntenLehranstalten für Beschäftigungstherapie eingesetzt sind (Anm. 3, 4)/Arbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeutinnen und Arbeits-, Beschäftigungs- und Ergotherapeuten mit staatlicher Anerkennung, die als Erste Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Beschäftigungstherapieeingesetzt sind, nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit (Anm. 4)04b/04a9

A B/L KOM4501/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Tätigkeit von Diätassistentinnenund Diätassistenten/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1.nach dreijähriger Bewährung indieser Tätigkeit08/076

A B/L KOM4503/04a/6aDiätassistentinnen und Diätassistenten mit staatlicher Anerkennungwährend der ersten sechs Monateder Berufsausübung nach erlangterstaatlicher Anerkennung/Diätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit a) nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicher Anerkennung/Diätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung a) nachsechsjähriger Bewährung in dieserTätigkeit07/06b/05c6

A B/L KOM4504b/06bDiätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit b) die in nichtunerheblichem Umfange schwierigeAufgaben erfüllen (Anm. 1, 2)/Diätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung b) diein nicht unerheblichem Umfangeschwierige Aufgaben erfüllen(Anm. 1, 2), nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit06b/05c6

A B/L KOM4504c/06dDiätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit c) die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung von Leiterinnen bzw. Leiternvon Diätküchen, in denen durchschnittlich mindestens 200 Diätvollportionentäglich hergestellt werden, bestellt sind(Anm. 3)/Diätassistentinnen und Diätassistenten mit staatlicher Anerkennung d) die als ständige Vertretungvon Leiterinnen bzw. Leitern von Diätküchen wie zu 4 c) nach zweijährigerBewährung in dieser Tätigkeit06b/05c7Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM4504d/06eDiätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit d) als Leiterinnenbzw. Leiter von Diätküchen, in denendurchschnittlich mindestens 50 Diätvollportionen täglich hergestellt werden(Anm. 3)/Diätassistentinnen und Diätassistenten mit staatlicher Anerkennung e) als Leiterinnen bzw. Leiter vonDiätküchen, in denen durchschnittlichmindestens 50 Diätvollportionen täglichhergestellt werden (Anm. 3), nachzweijähriger Bewährung in dieserTätigkeit06b/05c8

A B/L KOM4505/07Diätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung als Diätküchenleiterin bzw. Diätküchenleiter(§ 19 RdErl. RuPrMdl vom 5. April 1937)die als Diätküchenleiterinnen bzw. Diätküchenleiter tätig sind (Anm. 6)/Diätassistentinnen und Diätassistenten wiezu 5. nach zweijähriger Bewährung indieser Tätigkeit (Anm. 6)06b/05c8

A B/L KOM4506c / 08aDiätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung c) nachsechsmonatiger Berufsausübung nacherlangter staatlicher Anerkennung, dieüberwiegend schwierige Aufgabenerfüllen (Anm. 1)/Diätassistentinnenund Diätassistenten mit staatlicherAnerkennung a) die überwiegendschwierige Aufgaben erfüllen(Anm. 1), nach dreijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit05c/05b7

A B/L KOM4506f/08bDiätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung f) als Leiterinnen bzw. Leiter von Diätküchen, indenen durchschnittlich mindestens200 Diätvollportionen täglich hergestellt werden (Anm. 3)/Diätassistentinnen und Diätassistenten mit staatlicher Anerkennung b) als Leiterinnenbzw. Leiter von Diätküchen wie zu 6 f),nach dreijähriger Bewährung indieser Tätigkeit05c/05b8

A B/L KOM4506g/08cDiätassistentinnen und Diätassistentenstaatlicher Anerkennung g) diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Leiterinnenbzw. Leitern von Diätküchen, in denendurchschnittlich mindestens 400 Diätvollportionen täglich hergestellt werden,bestellt sind (Anm. 3)/Diätassistentinnen und Diätassistenten mit staatlicher Anerkennung c) als ständigeVertretung von Leiterinnen bzw.Leitern von Diätküchen wie zu 6 g)nach dreijähriger Bewährung indieser Tätigkeit05c 05b7Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

A B/L KOM4508d/09aDiätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung d) alsLeiterinnen bzw. Leiter von Diätküchen,in denen durchschnittlich mindestens400 Diätvollportionen täglich hergestelltwerden (Anm. 3)/Diätassistentinnenund Diätassistenten mit staatlicherAnerkennung a) als Leiterinnen bzw.Leiter von Diätküchen wie zu 8 d),nach zweijähriger Bewährung indieser Tätigkeit05b/04b8

A B/L KOM4508e/09bDiätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung e) mit zusätzlicher Ausbildung als Ernährungsberaterin bzw. Ernährungsberater undmit entsprechender Tätigkeit/Diätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung b) wiezu 8 e), nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit05b/04b7

A B/L KOM4508f/09cDiätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung f) die alsLehrkräfte an staatlich anerkanntenLehranstalten für Diätassistentinnenund Diätassistenten eingesetzt sind(Anm. 4)/Diätassistentinnen und Diätassistenten mit staatlicher Anerkennung c) als Lehrkräfte wie zu 8 f),nach zweijähriger Bewährung indieser Tätigkeit05b/04b8

A B/L KOM4509d/10Diätassistentinnen und Diätassistentenmit staatlicher Anerkennung d) dieals Erste Lehrkräfte an staatlich anerkannten Lehranstalten für Diätassistentinnen und Diätassistenten eingesetztsind (Anm. 4, 5)/Diätassistentinnenund Diätassistenten mit staatlicherAnerkennung als Erste Lehrkräfte wiezu 9 d), nach zweijähriger Bewährungin dieser Tätigkeit04b/04a9

A B/L KOM4601/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Tätigkeit von Audiometristinnenund Audiometristen, Logopädinnenund Logopäden oder Orthoptistinnenund Orthoptisten/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. nach dreijähriger Bewährung in einer dieserTätigkeiten08/077

A B/L KOM4603 / 04aAudiometristinnen und Audiometristen,Logopädinnen und Logopäden oderOrthoptistinnen und Orthoptisten mitstaatlicher Anerkennung oder mitmindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken odermedizinischen Akademien mit Prüfungwährend der ersten sechs Monateder Berufsausübung nach erlangterstaatlicher Anerkennung bzw. nachAbschluß der genannten Fachausbildung / Audiometristinnen undAudiometristen, Logopädinnen undLogopäden oder Orthoptistinnen undOrthoptisten mit staatlicher Anerkennung oder mit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken oder medizinischen Akademien mit Prüfung und entsprechender Tätigkeita) nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicherAnerkennung bzw. nach Abschlußder genannten Fachausbildung07/06b7

A B/L KOM4604b/05Audiometristinnen und Audiometristen,Logopädinnen und Logopäden oderOrthoptistinnen und Orthoptisten mitstaatlicher Anerkennung oder mitmindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätskliniken odermedizinischen Akademien mit Prüfungund entsprechender Tätigkeit b) diein nicht unerheblichem Umfangeschwierige Aufgaben erfüllen(Anm. 1, 2)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 4 b), nach zweijähriger Bewährung in dieserTätigkeit06b/05c7

A B/L KOM4606/07Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 4 a), die überwiegend schwierigeAufgaben erfüllen (Anm. 1)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 6.nach dreijähriger Bewährung indieser Tätigkeit05c/05b8

A B/L KOM4608/09Orthoptistinnen und Orthoptistenmit staatlicher Anerkennung odermit mindestens zweijähriger Fachausbildung an Universitätsklinikenoder medizinischen Akademien mitPrüfung und entsprechender Tätigkeit, denen mindestens zwei Orthoptistinnen und Orthoptisten oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in derTätigkeit von Orthoptistinnen undOrthoptisten durch ausdrücklicheAnordnung ständig unterstellt sindOrthoptistinnen und Orthoptistenwie zu 8. nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit05b/04b8

A B/L KOM5001/02Rettungshelferinnen und Rettungshelfer mit Fachlehrgang und Personenbeförderungsschein als Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer im Rettungsdienst oder Krankentransport (Anm. 1) /Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 1. nach dreijähriger Bewährung08/074

A B/L KOM5003/04Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitäter mit Abschlußprüfung mitentsprechender Tätigkeit (Anm.2)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu3. nach sechsjähriger Bewährung07/06b5

A B/L KOM5005/07Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 3. mit besonders verantwortlicherTätigkeit/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 5. nach sechsjährigerBewährung06b/5c5

A B/L KOM5006/08Rettungsassistentinnen undRettungsassistentinnen mit staatlicherAnerkennung mit entsprechenderTätigkeit/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 6. nach sechsjährigerBewährung (Anm. 4)06b/5c6

A B/L KOM5009/13Leiterinnen und Leiter von Rettungswachen/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 9. nach dreijährigerBewährung (Anm. 4)05c/05b7

A B/L KOM5010/13Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten mit staatlicher Anerkennungin einer Rettungsleitstelle/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 10. nachdreijähriger Bewährung (Anm. 4)05c/05b7

A B/L KOM5011/13Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten mit staatlicher Anerkennungmit besonders verantwortlicher Tätgkeit(Anm. 3)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 11. nach dreijährigerBewährung05c/05b7

A B/L KOM5012/13Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten mit staatlicher Anerkennung,denen als Schichtführerinnen undSchichtführer durch ausdrücklicheAnordnung mindestens zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ständigunterstellt sind (Anm. 3)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 12. nachdreijähriger Bewährung (Anm. 4)05c/05b7

A B/L KOM5014/16Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten mit staatlicher Anerkennung,denen als Schichtführerinnen undSchichtführer durch ausdrückliche Anordnung mehr als 20 Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter ständig unterstellt sind.(Anm. 5)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 14. nach vierjährigerBewährung (Anm. 4)05b/04b8

A B/L KOM5015/16Leiterinnen und Leiter von Rettungswachen mit mehr als fünf unterstelltenMitarbeiterinnen und Mitarbeitern(Anm. 5)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 14. nach vierjährigerBewährung (Anm. 4)05b/04b8

A B/L KOM5017/18Leiterinnen und Leiter von Rettungswachen mit mehr als 20 unterstelltenMitarbeiterinnen und Mitarbeitern(Anm. 5)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 17. nach vierjährigerBewährung04b/04a8

A B/L KOM5019/20Leiterinnen und Leiter von Rettungswachen mit mehr als 50 unterstelltenMitarbeiterinnen und Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 19. nach vierjähriger Bewährung04a/038

A KOM6001/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeitermit vorwiegend mechanischenTätigkeiten/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 1. nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe X10/091

A B/L6001/02/06Mitarbeiterinnen und Mitarbeitermit mechanischen Tätigkeiten, derenAusführung keine Fachkenntnissevoraussetzt/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 1. nach zweijährigerBewährung in Vergütungsgruppe X/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 2. nach mindestens sechsjährigerBewährung in Vergütungsgruppe IXb10/09b/09a1

A KOM6003/04Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter(z. B. als Telefonistinnen undTelefonisten, Botinnen und Boten,Pförtnerinnen und Pförtner, Schreibkräfte) mit einfachen Tätigkeiten/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 3. nach zweijähriger Bewährungin Vergütungsgruppe IX09/09a2

A B/L6003/07/08Mitarbeiterinnen und Mitarbeitereinfachen Tätigkeiten/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 3., 4.und 5. nach zweijähriger Bewährungin Vergütungsgruppe IXb/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 7. nachmindestens sechsjähriger Bewährungin Vergütungsgruppe IXa09b/09a/082

A B/L6004/07/08Telefonistinnen und Telefonisten/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 3., 4. und 5. nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe IXb/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 7. nach mindestens sechsjährigerBewährung in Vergütungsgruppe IXa09b/09a/083

A KOM6005Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in derVerwaltung mit schwierigeren Tätigkeiten084

A B/L6005/07/08Amtsgehilfinnen und Amtsgehilfen,Botinnen und Boten, Pförtnerinnenund Pförtner/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 3., 4. und 5. nachzweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe IXb/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 7. nach mindestenssechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe IXa09b/09a/082

A KOM6006Schreibkräfte mit schwierigenTätigkeiten084

A KOM6007/08Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,deren Tätigkeiten sich dadurch ausder Fallgruppe 5 und 6 herausheben,daß sie mindestens zu einem Viertelgründliche Fachkenntnisse erfordern/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 7., nach zweijähriger Bewährungin Vergütungsgruppe VIII08/075

A KOM6009/10Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse erfordern/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 9. nach sechsjähriger Bewährungin Vergütungsgruppe VII07/06b6

A B/L6009/13Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Verwaltung mit schwierigen Tätigkeiten/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 9. bis 12. nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe VIII08/074

A B/L6010/13Schreibkräfte mit schwierigen Tätigkeiten/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 9. bis 12. nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe VIII08/074

A KOM6011Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und mindestens zu einem Fünftel selbständigeLeistungen erfordern06b6

A B/L6011/13Telefonistinnen und Telefonisten mitumfangreicher oder schwierigerTätigkeit/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 9. bis 12. nach zweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe VIII08/074

A B/L6012/13Amtsgehilfinnen und Amtsgehilfen,Botinnen und Boten, Pförtnerinnenund Pförtner mit umfangreicher oderschwieriger Tätigkeit/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 9. bis 12. nachzweijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe VIII08/073

A KOM6012/14Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und selbständige Leistungen erfordern/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 12.nach dreijähriger Bewährung in Vergütungsgruppe Vc05c/05b8

A KOM6013Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und mindestens zu einem Drittel selbständigeLeistungen erfordern05c7

A B/L6014/15Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die gründliche Fachkenntnisse erfordern/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 14. nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe VII07/06b6

A KOM6015Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die gründliche, umfassende Fachkenntnisse und selbständige Leistungen erfordern05b8

A B/L6016/17Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und in nichtunerheblichem Umfang selbständigeLeistungen erfordern/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 16. nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe VIb06b/05c7

A KOM6016/18Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die sich dadurch ausder Fallgruppe 15 herausheben, dasssie mindestens zu einem Drittel besonders verantwortungsvoll sind/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 16. und 17. nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe Vb05b/04b8

A KOM6017/18Leiterinnen und Leiter von größerenKassen/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 16. und 17. nach vierjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe Vb05b/04b8

A B/L6018/19Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und überwiegend selbständige Leistungenerfordern/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 18. nach dreijährigerBewährung in Vergütungsgruppe Vc05c/05b8

A KOM6019Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 15., 16. und 17., deren Tätigkeitensich dadurch aus Vergütungsgruppe Vbherausheben, dass sie besonders verantwortungsvoll sind04b9

A KOM6020Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 19., die sich mindestens zu einemDrittel durch besondere Schwierigkeitund Bedeutung aus der Vergütungsgruppe IVb herausheben04a9

A B/L6020/23Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitTätigkeiten, die gründliche, umfassende, in der Regel durch eine Fachprüfung nachgewiesene Fachkenntnisseund überwiegend selbständige Leistungen erfordern (Anm.)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 20., 21.und 22. nach vierjähriger Bewährungin der Vergütungsgruppe Vb05b/04b8

A KOM6021/22Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 19., die sich durch besondereSchwierigkeit und Bedeutung ihresAufgabenbereiches aus der Vergütungsgruppe IVb herausheben/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 21. nach vierjähriger Bewährungin Vergütungsgruppe IVa04a/0310

A B/L6021/23Leiterinnen und Leiter von größerenKassen/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 20., 21. und 22. nachvierjähriger Bewährung in der Vergütungsgruppe Vb05b/04b8

A B/L6022/23Leiterinnen und Leiter von größerenRegistraturen/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 20., 21. und 22.nach vierjähriger Bewährung in derVergütungsgruppe Vb05b/04b8

A KOM6023/24Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,deren Tätigkeiten sich durch dasMaß der damit verbundenen Verantwortung erheblich aus der Vergütungsgruppe IVa Fallgruppe 21 herausheben/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 23. nach fünfjährigerBewährung in Vergütungsgruppe III03/0211

A B/L KOM6201/02Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inBüchereien oder Archiven mit Tätigkeiten, die gründliche und vielseitigeFachkenntnisse und in nicht unerheblichem Umfang selbständige Leistungen erfordern/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 1. nach sechsjähriger Bewährung in Vergütungsgruppe VIb06b/05c7

A B/L KOM6203/04Diplombibliothekarinnen und Diplombibliothekare oder Archivarinnen undArchivare mit abgeschlossener Fachausbildung für den gehobenen Archivdienst mit entsprechender Tätigkeit/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 3. nach vierjähriger Bewährung inVergütungsgruppe Vb05b/04b9

A B/L KOM6205/06Diplombibliothekarinnen und Diplombibliothekare oder Archivarinnen undArchivare mit abgeschlossener Fachausbildung für den gehobenen Archivdienst mit überörtlichen Aufgaben,z. B. Beratung von nebenberuflichverwalteten Büchereien oder Mitarbeit in Ausbildungsseminaren/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 5. nach vierjähriger Bewährung inVergütungsgruppe IVb04b/04a10

Kr70 A01/04Pflegehelferinnen und Pflegehelfermit entsprechender Tätigkeit(Anm. 1, 5)/Pflegehelferinnen undPflegehelfer der VergütungsgruppeKr 1 Fallgruppe 1 nach dreijährigerBewährung in dieser Fallgruppe(Anm. 1, 2, 5)01/023

Kr70 A02/08/10Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer mit entsprechender Tätigkeit (Anm. 1, 5)/Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer mit entsprechender Tätigkeitund Pflegehelferinnen und Pflegehelfer mit mindestens einjährigerAusbildung und verwaltungseigenerAbschlussprüfung mit entsprechenderTätigkeit nach zweijähriger Tätigkeitin Vergütungsgruppe Kr 2 Fallgruppe 2oder 3 (Anm. 1, 2, 5)/Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelferund Pflegehelferinnen und Pflegehelfermit mindestens einjähriger Ausbildung4 und verwaltungseigener Abschlussprüfung der Vergütungsgruppe Kr 3Fallgruppen 6 bis 8 nach vierjährigerBewährung in der jeweiligen Fallgruppe, frühestens jedoch nach sechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangungder staatlichen Erlaubnis bzw. Ablegung der verwaltungseigenen Abschlussprüfung (Anm. 1, 2, 3, 4, 5)02/03/0404

Kr70 A03/08/10Pflegehelferinnen und Pflegehelfermit mindestens einjähriger Ausbildungund verwaltungseigener Abschlussprüfung mit entsprechender Tätigkeit(Anm. 1, 5)/Krankenpflegehelferinnenund Krankenpflegehelfer mit entsprechender Tätigkeit und Pflegehelferinnen undPflegehelfer mit mindestens einjährigerAusbildung und verwaltungseigenerAbschlussprüfung mit entsprechenderTätigkeit nach zweijähriger Tätigkeit inVergütungsgruppe Kr 2 Fallgruppe 2oder 3 (Anm. 1, 2, 5)/Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelferund Pflegehelferinnen und Pflegehelfermit mindestens einjähriger Ausbildungund verwaltungseigener Abschlussprüfungder Vergütungsgruppe Kr 3 Fallgruppen 6bis 8 nach vierjähriger Bewährung inder jeweiligen Fallgruppe, frühestensjedoch nach sechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatlichenErlaubnis bzw. Ablegung der verwaltungseigenen Abschlussprüfung(Anm. 1, 2, 3, 4, 5)02/03/044

Kr70 A05/09/11Wochenpflegerinnen und Wochenpfleger mit staatlicher Anerkennungmit entsprechender Tätigkeit/Wochenpflegerinnen und Wochenpfleger mitstaatlicher Anerkennung mit entsprechender Tätigkeit nach zweijähriger Tätigkeit in Vergütungsgruppe Kr 2 Fallgruppe 5 (Anm. 2)/Wochenpflegerinnen und Wochenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 3Fallgruppe 9 nach vierjähriger Bewährung in dieser Fallgruppe(Anm. 2)02/ 3/044

Kr70 A06/10Krankenpflegehelferinnen undKrankenpflegehelfer und Pflegehelferinnen und Pflegehelfer mit mindestens einjähriger Ausbildung und verwaltungseigener Abschlussprüfung, die inEinheiten für Intensivmedizin tätig sind(Anm. 1, 3, 5)/Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer undPflegehelferinnen und Pflegehelfermit mindestens einjähriger Ausbildungund verwaltungseigener Abschlussprüfung der Vergütungsgruppe Kr 3Fallgruppen 6 bis 8 nach vierjährigerBewährung in der jeweiligen Fallgruppe, frühestens jedoch nach sechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangungder staatlichen Erlaubnis bzw. Ablegung der verwaltungseigenen Abschlussprüfung (Anm. 1, 2, 3, 4, 5)03/045

Kr70 A07/10Krankenpflegehelferinnen undKrankenpflegehelfer und Pflegehelferinnen und Pflegehelfer mitmindestens einjähriger Ausbildungund verwaltungseigener Abschlussprüfung, die a) im Operationsdienst,b) im Anästhesiedienst, c) in Dialyseeinheiten, d) an der Herz-Lungen-Maschine, e) in mindestens zweiTeilgebieten der Endoskopie, f) inGipsräumen oder g) in Polikliniken(Ambulanzbereichen) oder Ambulanzen/Nothilfen tätig sind/Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer und Pflegehelferinnen undPflegehelfer mit mindestens einjähriger Ausbildung und verwaltungseigener Abschlussprüfung der Vergütungsgruppe Kr 3 Fallgruppen 6bis 8 nach vierjähriger Bewährungin der jeweiligen Fallgruppe, frühestens jedoch nach sechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung derstaatlichen Erlaubnis bzw. Ablegungder verwaltungseigenen Abschlussprüfung (Anm. 1, 2, 3, 4, 5)03/045

Kr 70 B01/04Pflegehelferinnen und Pflegehelfermit entsprechender Tätigkeit(Anm. 1)/Pflegehelferinnen undPflegehelfer der Vergütungsgruppe Kr 1 Fallgruppe 1 nachdreijähriger Bewährung in dieserFallgruppe (Anm. 1, 2)01/023

Kr70 B02/05Krankenpflegehelferinnen undKrankenpflegehelfer mit entsprechender Tätigkeit (Anm. 1)/Krankenpflegehelferinnen undKrankenpflegehelfer mit entsprechender Tätigkeit und Pflegehelferinnen und Pflegehelfer mitmindestens einjähriger Ausbildungund verwaltungseigener Abschlussprüfung mit entsprechender Tätigkeitnach zweijähriger Tätigkeit in Vergütungsgruppe Kr 2 Fallgruppe 2oder 3 (Anm. 1, 2)02/034

Kr70 B03/05/07Pflegehelferinnen und Pflegehelfermit mindestens einjähriger Ausbildungund verwaltungseigener Abschlussprüfung mit entsprechender Tätigkeit(Anm. 1)/Krankenpflegehelferinnenund Krankenpflegehelfer mit entsprechender Tätigkeit und Pflegehelferinnen und Pflegehelfer mitmindestens einjähriger Ausbildungund verwaltungseigener Abschlussprüfung mit entsprechender Tätigkeitnach zweijähriger Tätigkeit in Vergütungsgruppe Kr 2 Fallgruppe 2oder 3 (Anm. 1, 2)/Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelferund Pflegehelferinnen und Pflegehelfer mit mindestens einjährigerAusbildung und verwaltungseigenerAbschlussprüfung der Vergütungsgruppe Kr 3 Fallgruppe 5 nachvierjähriger Bewährung in dieserFallgruppe (Anm. 1, 2)02/03044

Kr70 B06/09Krankenpflegehelferinnen undKranken-pflegehelfer und Pflegehelferinnen und Pflegehelfer mit mindestens einjähriger Ausbildung undverwaltungseigener Abschlussprüfung, denen mindestens vier Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind(Anm. 1, 3)/ Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer undPflegehelferinnen und Pflegehelfermit mindestens einjähriger Ausbildung und verwaltungseigener Abschlussprüfung der Vergütungsgruppe Kr 4 Fallgruppe 6 nach vierjähriger Bewährung in dieser Fallgruppe, frühestens jedoch nachsechsjähriger Berufstätigkeit nachErlangung der staatlichen Erlaubnisbzw. Ablegung der verwaltungseigenen Abschlussprüfung (Anm. 1, 3)04/055

Kr70 B08/10Krankenpflegehelferinnen undKrankenpflegehelfer und Pflegehelferinnen und Pflegehelfer mit mindestens einjähriger Ausbildung undverwaltungseigener Abschlussprüfung, denen mindestens zehn Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind(Anm. 1, 3)/Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelferund Pflegehelferinnen und Pflegehelfer mit mindestens einjährigerAusbildung und verwaltungseigenerAbschlussprüfung der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppe 8 nach vierjähriger Bewährung in dieser Fallgruppe,frühestens jedoch nach sechsjährigerBerufstätigkeit nach Erlangung derstaatlichen Erlaubnis bzw. Ablegung derverwaltungseigenen Abschlussprüfung(Anm. 1, 2, 3, 4)05/05a5

Kr71 A01/02/26Krankenschwestern und Krankenpfleger mit entsprechender Tätigkeit(Anm. 1, 19)/Krankenschwestern undKrankenpfleger mit entsprechenderTätigkeit nach zweijähriger Tätigkeitin Vergütungsgruppe Kr 4 Fallgruppe 1(Anm. 1, 2, 19)/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2 bis 19nach vierjähriger Bewährung in einerdieser Fallgruppen, frühestens jedochnach sechsjähriger Berufstätigkeitnach Erlangung der staatlichen Erlaubnis. (Anm. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 19)04/05/05a7

Kr71 A03/26Krankenschwestern und Krankenpfleger, die in Dialyseeinheiten Krankepflegen sowie die Geräte bedienenund überwachen/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2 bis 19 nachvierjähriger Bewährung in einer dieserFallgruppen, frühestens jedoch nachsechsjähriger Berufstätigkeit nachErlangung der staatlichen Erlaubnis.(Anm. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 19)05/05a7

Kr71 A04/26Krankenschwestern und Krankenpfleger in Blutzentralen mit entsprechender Tätigkeit (Anm. 5)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2 bis19 nach vierjähriger Bewährung in einer dieser Fallgruppen, frühestens jedoch nach sechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatlichenErlaubnis. (Anm. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 19)05/05a7

Kr71 A05/26Krankenschwestern und Krankenpfleger, die in besonderen Behandlungs- und Untersuchungsräumen inmindestens zwei Teilgebieten derEndoskopie tätig sind/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2bis 19 nach vierjähriger Bewährung ineiner dieser Fallgruppen, frühestensjedoch nach sechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatlichenErlaubnis. (Anm. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 19)05/05a7

Kr71 A06/26Krankenschwestern und Krankenpfleger in Polikliniken (Ambulanzbereichen) oder Ambulanzen/ Nothilfenmit entsprechender Tätigkeit/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2bis 19 nach vierjähriger Bewährungin einer dieser Fallgruppen, frühestensjedoch nach sechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatlichen Erlaubnis. (Anm. 1, 2, 3, 4,5, 6, 7, 8, 19)05/05a7

Kr71 A07/26Krankenschwestern und Krankenpfleger, die Gipsverbände in Gipsräumen anlegen/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2 bis 19nach vierjähriger Bewährung in einerdieser Fallgruppen, frühestens jedoch nach sechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatlichen Erlaubnis. (Anm. 1, 2, 3, 4,5, 6, 7, 8, 19)05/05a7

Kr71 A08/26Krankenschwestern und Krankenpfleger, die im EEG-Dienst tätig sind(Anm. 19)05/05a7

Kr71 A09/26Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mindestens fünf imKrankentransportdienst tätige Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 6, 19)05/05a7

Kr71 A10/26Krankenschwestern und Krankenpfleger, die Pflegeaufgaben an Patientinnen und Patienten von psychiatrischen oder neurologischen Krankenhäusern, die nicht in diesen Krankenhäusern untergebracht sind, zu erfüllen haben (Anm. 19)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2bis 19 nach vierjähriger Bewährungin einer dieser Fallgruppen, frühestens jedoch nach sechsjährigerBerufstätigkeit nach Erlangung derstaatlichen Erlaubnis. (Anm. 1, 2, 3,4, 5, 6, 7, 8, 19)05/05a7

Kr71 A11/26Krankenschwestern und Krankenpfleger, die in psychiatrischen oderneurologischen Krankenhäusernpsychisch kranke Patientinnen undPatienten bei der Arbeitstherapie betreuen (Anm. 1, 19)/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2 bis 19 nachvierjähriger Bewährung in einer dieserFallgruppen, frühestens jedoch nachsechsjähriger Berufstätigkeit nachErlangung der staatlichen Erlaubnis.(Anm. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 19)05/05a7

Kr71 A12/26Krankenschwestern und Krankenpfleger, die in Kinderkrankenhäusernoder Kinderfachabteilungen der Milchküche oder der Frauenmilchsammelstelle vorstehen (Anm. 7)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2bis 19 nach vierjähriger Bewährung ineiner dieser Fallgruppen, frühestensjedoch nach sechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatlichen Erlaubnis. (Anm. 1, 2, 3, 4, 5,6, 7, 8, 19)05/05a7

Kr71 A13/26Krankenschwestern und Krankenpfleger, die dem zentralen Sterilisationsdienst vorstehen (Anm. 7)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2bis 19 nach vierjähriger Bewährungin einer dieser Fallgruppen, frühestensjedoch nach sechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatichen Erlaubnis. (Anm. 1, 2, 3, 4,5, 6, 7, 8, 19)05/05a7

Kr71 A14a/26/45Krankenschwestern und Krankenpfleger, die im Operationsdienst a)als Operationsschwestern undOperationspfleger/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2 bis 19 nachvierjähriger Bewährung in einer dieserFallgruppen, frühestens jedoch nachsechsjähriger Berufstätigkeit nachErlangung der staatlichen Erlaubnis.(Anm. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 19) /Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5Fallgruppen 14 bis 18 nach sechsjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe der Vergütungsgruppe Kr 5oder in dieser Tätigkeit in Vergütungsgruppe Kr 5a Fallgruppe 26(Anm. 1, 2, 3, 19)05/05a/068

Kr71 A14b/26/45Krankenschwestern und Krankenpfleger,die im Operationsdienst b)als Anästhesieschwestern und Anästhesiepfleger/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2 bis 19 nachvierjähriger Bewährung in einer dieserFallgruppen, frühestens jedoch nachsechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatlichen Erlaubnis.(Anm. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 19) /Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5Fallgruppen 14 bis 18 nach sechsjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe der Vergütungsgruppe Kr 5oder in dieser Tätigkeit in Vergütungsgruppe Kr 5a Fallgruppe 26 (Anm. 1, 2, 3, 19)05/05a/068

Kr71 A15/26/45Krankenschwestern und Krankenpfleger, die die Herz-Lungen-Maschinevorbereiten und während der Operationzur Bedienung der Maschine herangezogen werden/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2 bis 19 nachvierjähriger Bewährung in einer dieserFallgruppen, frühestens jedoch nachsechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatlichen Erlaubnis.(Anm. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 19)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 14bis 18 nach sechsjähriger Bewährungin der jeweiligen Fallgruppe der Vergütungsgruppe Kr 5 oder in dieserTätigkeit in Vergütungsgruppe Kr 5aFallgruppe 26 (Anm. 1, 2, 3, 19)05/05a/068

Kr71 A16/26/45Krankenschwestern und Krankenpfleger, die in Einheiten für Intensivmedizin tätig sind (Anm. 1, 3)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2bis 19 nach vierjähriger Bewährung ineiner dieser Fallgruppen, frühestensjedoch nach sechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatlichenErlaubnis. (Anm. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7,8, 19)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 14 bis 18nach sechsjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe der Vergütungsgruppe Kr 5 oder in dieser Tätigkeitin Vergütungsgruppe Kr 5a Fallgruppe 26 (Anm. 1, 2, 3, 19)05/05a/068

Kr71 A17/26/45Krankenschwestern und Krankenpfleger, die der Ärztin bzw. dem Arztin erheblichem Umfange bei Herzkatheterisierungen, Dilatationen oderAngiographien unmittelbar assistieren /Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5Fallgruppen 2 bis 19 nach vierjährigerBewährung in einer dieser Fallgruppen,frühestens jedoch nach sechsjährigerBerufstätigkeit nach Erlangung derstaatlichen Erlaubnis. (Anm. 1, 2, 3,4, 5, 6, 7, 8, 19)/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 14 bis 18nach sechsjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe der Vergütungsgruppe Kr 5 oder in dieser Tätigkeit inVergütungsgruppe Kr 5a Fallgruppe 26(Anm. 1, 2, 3, 19)05/05a/068

Kr71 A18/26/45Krankenschwestern und Krankenpfleger mit erfolgreich abgeschlossenerFortbildung in der Krankenhaushygiene,die als Krankenhaushygieneschwesternbzw. Krankenhaushygienepfleger stationsübergreifend und verantwortlicheingesetzt sind/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 2 bis 19 nachvierjähriger Bewährung in einer dieserFallgruppen, frühestens jedoch nachsechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatlichen Erlaubnis.(Anm. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 19)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppen 14bis 18 nach sechsjähriger Bewährungin der jeweiligen Fallgruppe der Vergütungsgruppe Kr 5 oder in dieser Tätigkeit in Vergütungsgruppe Kr 5a Fallgruppe 26 (Anm. 1, 2, 3, 19)05/05a/068

Kr71 A19/26Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertreterinnenbzw. Vertreter von Krankenschwesternbzw. Krankenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppe 38 bestellt sind(Anm. 8)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der VergütungsgruppeKr 5 Fallgruppen 2 bis 19 nach vierjähriger Bewährung in einer dieser Fallgruppen, frühestens jedoch nachsechsjähriger Berufstätigkeit nachErlangung der staatlichen Erlaubnis.(Anm. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 19)05/05a7Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A23/46Krankenschwestern und Krankenpfleger, die einer Dialyseeinheit vorstehen und denen mindestens zwölfPflegepersonen durch ausdrücklicheAnordnung ständig unterstellt sind(Anm. 6)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der VergütungsgruppeKr 5a Fallgruppe 23 nach dreijährigerBewährung in dieser Fallgruppe(Anm. 1, 2, 3, 6, 9, 19)05a/068

Kr71 A24/47Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrücklicheAnordnung als Stationsschwesternbzw. Stationspfleger oder Gruppenschwestern bzw. Gruppenpflegerbestellt sind (Anm. 1, 10, 11)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5aFallgruppen 24 und 25 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 1, 2, 8, 19)05a/068

Kr71 A25/47Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonStations- oder Gruppenschwesternbzw. Stations- oder Gruppenpflegernder Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppe 39 bestellt sind (Anm. 1,8, 19)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5a Fallgruppen 24 und25 nach fünfjähriger Bewährung inder jeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 2, 8, 19)05a/067Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A27Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5Fallgruppe 15, denen mindestensvier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterder Berufsgruppeneinteilung A oder Kdurch ausdrückliche Anordnungständig unterstellt sind (Anm. 6)068

Kr71 A28Krankenschwestern und Krankenpfleger in Blutzentralen, denen mindestens vier Pflegepersonen durchausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind (Anm. 5, 6)068

Kr71 A29Krankenschwestern und Krankenpfleger, die in besonderen Behandlungs- und Untersuchungsräumen inmindestens zwei Teilgebieten derEndoskopie tätig sind, wenn ihnenmindestens vier Pflegepersonendurch ausdrückliche Anordnungständig unterstellt sind (Anm. 6)068

Kr71 A30Krankenschwestern und Krankenpfleger in Polikliniken (Ambulanzbereich) oder Ambulanzen/Nothilfen,denen mindestens sechs Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind(Anm. 6)068

Kr71 A31Krankenschwestern und Krankenpfleger, die Gipsverbände in Gipsräumen anlegen, denen mindestensfünf Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstelltsind (Anm. 6)068

Kr71 A32Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mindestens zehn imKrankentransportdienst tätige Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind(Anm. 6)068

Kr71 A32aKrankenschwestern und Krankenpfleger mit erfolgreich abgeschlossener Weiterbildung für den Operationsdienst bzw. für den Anästhesiedienst, die im Operationsdienst a) alsOperationsschwestern und Operationspfleger oder b) als Anästhesieschwestern und Anästhesiepflegertätig sind (Anm. 9)068

Kr71 A32bKrankenschwestern und Krankenpfleger mit erfolgreich abgeschlossener Weiterbildung in der Intensivpflege/-medizin in Einheiten für Intensivmedizin mit entsprechenderTätigkeit (Anm. 1, 3, 9)068

Kr71 A32cKrankenschwestern und Krankenpfleger mit erfolgreich abgeschlossener Weiterbildung in der Psychiatrie mit entsprechender Tätigkeit (Anm. 1, 9, 19)068

Kr71 A33Krankenschwestern und Krankenpfleger mit erfolgreich abgeschlossener sozialpsychiatrischer Zusatzausbildung und entsprechenderTätigkeit (Anm. 1, 12, 19)068

Kr71 A34/61Krankenschwestern und Krankenpfleger, die dem Operationsdienstoder Anästhesiedienst vorstehenund denen mindestens vier Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind(Anm. 6)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppen 34 bis 36oder 38 bis 43 nach fünfjährigerBewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3, 6, 8,10, 11, 13)06/079

Kr71 A35/61Krankenschwestern und Krankenpfleger in der Intensivpflege/-medizin,die einer Einheit für Intensivmedizinvorstehen (Anm. 1, 3)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppen 34 bis 36 oder 38 bis 43 nachfünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3,6, 8, 10, 11, 13)06/079

Kr71 A36/61Krankenschwestern und Krankenpfleger, die einer Dialyseeinheitvorstehen und denen mindestens24 Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstelltsind (Anm. 6)/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppen 34 bis 36oder 38 bis 43 nach fünfjährigerBewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3, 6, 8,10, 11, 13)06/079

Kr71 A37Krankenschwestern und Krankenpfleger, die dem zentralen Sterilisationsdienst vorstehen und denenmindestens acht Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter durch ausdrücklicheAnordnung ständig unterstellt sind(Anm. 6)068

Kr71 A38/61Krankenschwestern und Krankenpfleger, die dem zentralen Sterilisationsdienst vorstehen und denenmindestens 36 Mitarbeiterinnen undMitarbeiter durch ausdrücklicheAnordnung ständig unterstellt sind(Anm. 6)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppen 34 bis 36oder 38 bis 43 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3, 6, 8,10, 11, 13)06/078

Kr71 A39/61Krankenschwestern und Krankenpfleger als Stations- oder Gruppenschwestern bzw. Stations- oderGruppenpfleger, denen mindestensfünf Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstelltsind (Anm. 1, 6, 10, 11, 19)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppen 34 bis 36 oder 38 bis 43 nachfünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3,6, 8, 10, 11, 13)06/078

Kr71 A40/61Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mehrere Stationen,Pflegegruppen oder abgegrenzteFunktionsbereiche mit insgesamtmindestens zwölf Pflegepersonendurch ausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind (Anm. 1, 6, 11, 13, 19)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 6Fallgruppen 34 bis 36 oder 38 bis 43nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3,6, 8, 10, 11, 13)06/078

Kr71 A41/61Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrücklicheAnordnung als ständige Vertretungvon Krankenschwestern bzw. Krankenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 7Fallgruppe 51 oder 52 bestellt sind(Anm. 1, 8)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppen 34 bis 36oder 38 bis 43 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 2, 3, 6, 8, 10, 11, 13)06/078Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A42/61Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonStations- oder Gruppenschwesternbzw. Stations- und Gruppenpflegernder Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppe 54 bestellt sind (Anm. 1, 8, 19)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 6Fallgruppen 34 bis 36 oder 38 bis 43nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3,6, 8, 10, 11, 13)06/077Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A43/61Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonLeitenden Krankenschwestern bzw.Leitenden Krankenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppe 56bestellt sind (Anm. 8, 19)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppen 34 bis 36 oder 38 bis 43 nachfünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3,6, 8, 10, 11, 13)06/079Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A44/62Krankenschwestern und Krankenpfleger, die als Unterrichtsschwesternbzw. Unterrichtspfleger tätig sind(Anm. 14)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppe 44 nach siebenjähriger Bewährung in dieser Fallgruppe (Anm. 2, 14)06/078

Kr71 A48Krankenschwestern und Krankenpfleger in Blutzentralen, denen mindestens 20 Pflegepersonen durchausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind (Anm. 5, 6)078

Kr71 A49Krankenschwestern und Krankenpfleger in Polikliniken (Ambulanzbereichen) oder Ambulanzen/Nothilfen, denen mindestens 20 Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind(Anm. 6)078

Kr71 A50Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mindestens 30 imKrankentransportdienst tätige Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind(Anm. 6)078

Kr71 A51/ 2Krankenschwestern und Krankenpfleger, die dem Operationsdienstoder Anästhesiedienst vorstehenund denen mindestens zehn Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind(Anm. 6)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 51 bis 60nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3,6, 8, 10, 11, 13, 14, 15, 16)07/089

Kr71 A52/72Krankenschwestern und Krankenpfleger, die einer Einheit für Intensivmedizin vorstehen und denen mindestens 12 Pflegepersonen durchausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind (Anm. 1, 3, 6)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 7Fallgruppen 51 bis 60 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3, 6,8, 10, 11, 13, 14, 15, 16)07/089

Kr71 A53/72Krankenschwestern und Krankenpfleger, die einer Dialyseeinheit vorstehen und denen mindestens 48Pflegepersonen durch ausdrücklicheAnordnung ständig unterstellt sind(Anm. 6)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 51 bis 60nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3,6, 8, 10, 11, 13, 14, 15, 16)07/089

Kr71 A54/72Krankenschwestern und Krankenpfleger als Stations- oder Gruppenschwestern bzw. Stations- oderGruppenpfleger, denen mindestenszwölf Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstelltsind (Anm. 1, 6, 10, 11, 19)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 51 bis 60 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3, 6, 8, 10, 11, 13,14, 15, 16)07/088

Kr71 A55/72Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mehrere Stationen,Pflegegruppen oder abgegrenzte Funktionsbereiche mit insgesamtmindestens 24 Pflegepersonen durchausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind (Anm. 6, 11, 13, 19)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 7Fallgruppen 51 bis 60 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 1, 2, 3, 6, 8, 10,11, 13, 14, 15, 16)07/089

Kr71 A56/72Leitende Krankenschwestern undLeitende Krankenpfleger (Anm. 15,16, 19) / Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 51 bis 60nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3,6, 8, 10, 11, 13, 14, 15, 16)07/0810

Kr71 A57/72Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrücklicheAnordnung als ständige Vertretungvon Krankenschwestern bzw. Krankenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppe 63 oder 64 bestellt sind (Anm. 8)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 51 bis 60nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3,6, 8, 10, 11, 13, 14, 15, 16)07/088Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A58/72Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonLeitenden Krankenschwestern bzw.Leitenden Krankenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppe 67bestellt sind (Anm. 8, 19)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 51bis 60 nach fünfjähriger Bewährungin der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1,2, 3, 6, 8, 10, 11, 13, 14, 15, 16)07/089Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A59/72Krankenschwestern und Krankenpfleger mit mindestens einjährigererfolgreich abgeschlossener Fachausbildung an Schulen für Unterrichtsschwestern und Unterrichtspfleger, die als Unterrichtsschwestern bzw.Unterrichtspfleger an Krankenpflegeschulenoder Schulen für Krankenpflegehilfe tätig sind (Anm. 14, 17)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 7Fallgruppen 51 bis 60 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3, 6,8, 10, 11, 13, 14, 15, 16)07/088

Kr71 A60/72Krankenschwestern und Krankenpfleger mit mindestens einjährigererfolgreich abgeschlossener Fachausbildung an Schulen für Unterrichtsschwestern und Unterrichtspfleger,die als Unterrichtsschwestern bzw.07/088Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A63/80Krankenschwestern und Krankenpfleger, die dem Operationsdienstoder Anästhesiedienst vorstehen unddenen mindestens 20 Pflegepersonendurch ausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind (Anm. 6)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppen 63 bis 71 nach fünfjähriger Bewährungin der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 2,3, 6, 8, 11, 13, 14, 15, 16, 18)08/099

Kr71 A64/80Krankenschwestern und Krankenpfleger, die einer Einheit für Intensivmedizin vorstehen und denen mindestens 24 Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 3, 6)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppen 63 bis 71 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 2, 3, 6, 8, 11, 13, 14, 15,16, 18)08/099

Kr71 A65/80Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonKrankenschwestern bzw. Krankenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 9Fallgruppe 73 oder 74 bestellt sind(Anm. 8)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppen 63 bis 71nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 3, 6,8, 11, 13, 14, 15, 16, 18)08/098Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A66/80Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mehrere Stationen,Pflegegruppen oder abgegrenzteFunktionsbereiche mit insgesamt mindestens 48 Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 6, 11, 13)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppen 63 bis 71 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 2, 3, 6, 8, 11, 13, 14, 15,16, 18)08/099

Kr71 A67/80Leitende Krankenschwestern undLeitende Krankenpfleger in Krankenhäusern bzw. Pflegebereichen, indenen mindestens 75 Pflegepersonenbeschäftigt sind (Anm. 6, 15, 16)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 8Fallgruppen 63 bis 71 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 2, 3, 6, 8, 11, 13,14, 15, 16, 18)08/0910

Kr71 A68/80Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonLeitenden Krankenschwestern bzw.Leitenden Krankenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppe 76bestellt sind (Anm. 8)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppen 63bis 71 nach fünfjähriger Bewährungin der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 2,3, 6, 8, 11, 13, 14, 15, 16, 18)08/099Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A69/80Krankenschwestern und Krankenpfleger mit mindestens einjährigererfolgreich abgeschlossener Fachausbildung an Schulen für Unterrichtsschwestern und Unterrichtspfleger,die mindestens zur Hälfte ihrer Arbeitszeit als Lehrkräfte an Fortbildungsstätten für Leitende Krankenschwestern und Leitende Krankenpfleger,Unterrichtsschwestern bzw. Unterrichtspfleger und Stationsschwesternbzw. Stationspfleger eingesetzt sind(Anm. 14, 17)/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppen 63 bis 71fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 3, 6,8, 11, 13, 14, 15, 16, 18)08/099

Kr71 A70/80Krankenschwestern und Krankenpfleger mit mindestens einjähriger erfolgreich abgeschlossener Fachausbildung an Schulen für Unterrichtsschwestern und Unterrichtspfleger,die als Leitende Unterrichtsschwesternbzw. Leitende Unterrichtspfleger anKrankenpflegeschulen oder Schulenfür Krankenpflegehilfe mit durchschnittlich mindestens 40 Lehrgangsteilnehmern tätig sind (Anm. 17, 18)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 8Fallgruppen 63 bis 71 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 2, 3, 6, 8, 11, 13,14, 15, 16, 18)08/099

Kr71 A71/80Krankenschwestern und Krankenpfleger mit mindestens einjährigererfolgreich abgeschlossener Fachausbildung an Schulen für Unterrichtsschwestern und Unterrichtspfleger,die als Unterrichtsschwestern undUnterrichtspfleger an Krankenpflegeschulen oder Schulen für Krankenpflegehilfe tätig und durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung von Leitenden Unterrichtsschwestern bzw. Leitenden Unterrichtspflegern der Vergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppe 78 bestellt sind(Anm. 8, 14, 17)/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppen 63 bis 71nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 3, 6,8, 11, 13, 14, 15, 16, 18)08/099Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A73/85Krankenschwestern und Krankenpfleger, die dem Operationsdienstoder Anästhesiedienst vorstehen unddenen mindestens 40 Pflegepersonendurch ausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind (Anm. 6)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppen 73bis 79 nach fünfjähriger Bewährungin der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 2,3, 6, 8, 11, 13, 14, 15, 16, 17, 18)09/109

Kr71 A74/85Krankenschwestern und Krankenpfleger, die einer Einheit für Intensivmedizin vorstehen und denen mindestens 48 Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 3, 6)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppen 73 bis 79nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 3, 6,8, 11, 13, 14, 15, 16, 17, 18)09/109

Kr71 A75/85Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mehrere Stationen,Pflegegruppen oder abgegrenzteFunktionsbereiche mit insgesamtmindestens 96 Pflegepersonen durchausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind (Anm. 6, 11, 13)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 9Fallgruppen 73 bis 79 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 2, 3, 6, 8, 11, 13,14, 15, 16, 17, 18)09/109

Kr71 A76/85Leitende Krankenschwestern undLeitende Krankenpfleger in Krankenhäusern bzw. Pflegebereichen, indenen mindestens 150 Pflegepersonen beschäftigt sind (Anm. 6,15, 16)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppen 73 bis 79 nachfünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 3, 6, 8,11, 13, 14, 15, 16, 17, 18)09/1010

Kr71 A77/85Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonLeitenden Krankenschwestern bzw.Leitenden Krankenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 10 Fallgruppe 82bestellt sind (Anm. 8)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppen 73 bis 79 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 2, 3, 6, 8, 11, 13, 14, 15,16, 17, 18)Buchstabe d)09/1010Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A78/85Krankenschwestern und Krankenpfleger mit mindestens einjährigererfolgreich abgeschlossener Fachausbildung an Schulen für Unterrichtsschwestern und Unterrichtspfleger,die als Leitende Unterrichtsschwestern bzw. Leitende Unterrichtspflegeran Krankenpflegeschulen oder Schulenfür Krankenpflegehilfe mit durchschnittlich mindestens 80 Lehrgangsteilnehmern tätig sind (Anm. 17, 18)/Krankenschwestern und Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppen 73bis 79 nach fünfjähriger Bewährung inder jeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 3,6, 8, 11, 13, 14, 15, 16, 17, 18)09/1010

Kr71 A79/85Krankenschwestern und Krankenpfleger mit mindestens einjährigererfolgreich abgeschlossener Fachausbildung an Schulen für Unterrichtsschwestern und Unterrichtspfleger,die als Unterrichtsschwestern bzw.Unterrichtspfleger an Krankenpflegeschulen oder Schulen für Krankenpflegehilfe tätig und durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung von Leitenden Unterrichtsschwestern bzw. Leitenden Unterrichtspflegern der Vergütungsgruppe Kr 10 Fallgruppe 84 bestellt sind(Anm. 8, 14, 17)/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppen 73 bis 79nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 3, 6,8, 11, 13, 14, 15, 16, 17, 18)09/1010Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A81/88Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mehrere Stationen,Pflegegruppen oder abgegrenzteFunktionsbereiche mit insgesamtmindestens 192 Pflegepersonendurch ausdrückliche Anordnungständig unterstellt sind (Anm. 6,11, 13)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 10 Fallgruppen 81 bis 84nach fünfjähriger Bewährung inder jeweiligen Fallgruppe (Anm. 2,6, 8, 11, 13, 15, 16, 17, 18)10/1110

Kr71 A82/88Leitende Krankenschwestern undLeitende Krankenpfleger in Krankenhäusern bzw. Pflegebereichen, indenen mindestens 300 Pflegepersonen beschäftigt sind (Anm. 6,15, 16)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 10 Fallgruppen 81 bis 84nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 6,8, 11, 13, 15, 16, 17, 18)10/1111

Kr71 A83/88Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrücklicheAnordnung als ständige Vertretungvon Leitenden Krankenschwesternbzw. Leitenden Krankenpflegernder Vergütungsgruppe Kr 11 Fallgruppe 86 bestellt sind (Anm. 8)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 10Fallgruppen 81 bis 84 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 6, 8, 11,13, 15, 16, 17, 18)10/1111Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A84/88Krankenschwestern und Krankenpfleger mit mindestens einjährigererfolgreich abgeschlossener Fachausbildung an Schulen für Unterrichtsschwestern und Unterrichtspfleger,die als Leitende Unterrichtsschwesternbzw. Leitende Unterrichtspfleger anKrankenpflegeschulen oder Schulenfür Krankenpflegehilfe mit durchschnittlich mindestens 160 Lehrgangsteinehmern tätig sind (Anm. 17, 18)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 10Fallgruppen 81 bis 84 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 2, 6, 8, 11, 13,15, 16, 17, 18)10/1111

Kr71 A86/90Leitende Krankenschwestern undLeitende Krankenpfleger in Krankenhäusern bzw. Pflegebereichen, indenen mindestens 600 Pflegepersonen beschäftigt sind (Anm. 6, 15,16)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 11 Fallgruppe 86 oder 87nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 6,8, 15, 16)11/1212

Kr71 A87/90Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrücklicheAnordnung als ständige Vertretungvon Leitenden Krankenschwesternbzw. Leitenden Krankenpflegernder Vergütungsgruppe Kr 12 Fallgruppe 89 bestellt sind (Anm. 8)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 11Fallgruppe 86 oder 87 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 2, 6, 8, 15, 16)11/1211Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 A89/91Leitende Krankenschwestern undLeitende Krankenpfleger in Krankenhäusern bzw. Pflegebereichen, in denen mindestens 900 Pflegepersonen beschäftigt sind (Anm. 6, 15,16)/Leitende Krankenschwesternund Leitende Krankenpfleger derVergütungsgruppe Kr 12 Fallgruppe 89 nach fünfjähriger Bewährungin dieser Fallgruppe (Anm. 2, 6,15, 16)12/1312

Kr71 B01/02/04Krankenschwestern und Krankenpfleger mit entsprechender Tätigkeit(Anm. 1)/Krankenschwestern undKrankenpfleger mit entsprechenderTätigkeit nach zweijähriger Tätigkeitin Vergütungsgruppe Kr 4 (Anm. 1, 2)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5Fallgruppe 2 oder 3 nach vierjährigerBewährung in einer dieser Fallgruppen, frühestens jedoch nach sechsjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatlichen Erlaubnis(Anm. 1, 2, 4)04/05/05a7

Kr71 B03/04Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mindestens vierPflegepersonen durch ausdrücklicheAnordnung ständig unterstellt sind(Anm. 1, 3)/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppe 2 oder 3 nachvierjähriger Bewährung in einer dieserFallgruppen, frühestens jedoch nachsechsjähriger Berufstätigkeit nachErlangung der staatlichen Erlaubnis(Anm. 1, 2, 4)05/05a8

Kr71 B05/08Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mindestens zehnPflegepersonen durch ausdrücklicheAnordnung ständig unterstellt sind(Anm. 1, 3)/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppe 5 nach fünfjähriger Bewährung in dieser Fallgruppe (Anm. 1, 2, 3)06/078

Kr71 B06/11Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mindestens 25 Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind(Anm. 3)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppe 6 oder 7nach fünfjähriger Bewährung iner jeweiligen Fallgruppe(Anm. 2, 3, 5)07/088

Kr71 B07/11Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrücklicheAnordnung als ständige Vertretungvon Krankenschwestern bzw. vonKrankenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppe 9 bestelltsind (Anm. 3, 5)/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppe 6 oder 7 nachfünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 3, 5)07/088Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 B09/14Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mindestens 50 Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind(Anm. 3)/Krankenschwestern undKrankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppe 9 oder 10nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 3, 5)08/099

Kr71 B10/14Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrücklicheAnordnung als ständige Vertretungvon Krankenschwestern bzw. vonKrankenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppe 12 bestelltsind (Anm. 5)/Krankenschwesternund Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppe 9 oder 10nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 3, 5)08/099Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 B12/16Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mindestens 100 Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 3)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 9Fallgruppe 12 oder 13 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 2, 3, 5)09/1010

Kr71 B13/16Krankenschwestern und Krankenpfleger, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonKrankenschwestern bzw. von Krankenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 10Fallgruppe 15 bestellt sind (Anm. 5)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 9Fallgruppe 12 oder 13 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 2, 3, 5)09/1010Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr71 B15/17Krankenschwestern und Krankenpfleger, denen mindestens 200 Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 3)/Krankenschwestern und Krankenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 10Fallgruppe 15 nach fünfjähriger Bewährung in dieser Fallgruppe(Anm. 2, 3)10/1111

Kr7201/02/04Hebammen und Entbindungspflegermit entsprechender Tätigkeit/Hebammen und Entbindungspfleger mitentsprechender Tätigkeit nach einjähriger Tätigkeit in Vergütungsgruppe Kr 4 Fallgruppe 1 (Anm. 1)/Hebammen und Entbindungspfleger derVergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppe 2nach vierjähriger Bewährung in dieserFallgruppe, frühestens jedoch nachsechsjähriger Berufstätigkeit nachErlangen der staatlichen Erlaubnis(Anm. 1, 2)04/05/05a7

Kr7203Hebammen und Entbindungspfleger,die durch ausdrückliche Anordnungzur Vorsteherin bzw. zum Vorsteherdes Kreißsaales bestellt sind(Anm. 5)05a7

Kr7205/13Hebammen und Entbindungspfleger,denen mindestens fünf Hebammenund Entbindungspfleger durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 3)/Hebammenund Entbindungspfleger der Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppe 5oder 7 nach fünfjähriger Bewährungin der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 3, 4)06/078

Kr7206/14Hebammen und Entbindungspfleger,die als Lehrhebammen bzw. Lehrentbindungspfleger an Hebammenschulen tätig sind (Anm. 6)/Hebammen und Entbindungspfleger derVergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppe 6nach siebenjähriger Bewährung indieser Fallgruppe (Anm. 1, 6)06/078

Kr7207/13Hebammen und Entbindungspfleger,die durch ausdrückliche Anordnungals ständige Vertretung von LeitendenHebammen bzw. Leitenden Entbindungspflegern der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppe 9 bestellt sind(Anm. 4)/Hebammen und Entbindungspfleger der Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppe 5 oder 7 nachfünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 3, 4)06/079Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7208/18Hebammen und Entbindungspfleger,denen mindestens zehn Hebammenund Entbindungspfleger durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 3)/Hebammen undEntbindungspfleger der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 8 bis 12nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 3,4, 6, 7, 8, 9)07/088

Kr7209/18Leitende Hebammen und LeitendeEntbindungspfleger in Frauenklinikenmit Hebammenschule (Anm. 7, 8)/Hebammen und Entbindungspflegerder Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen8 bis 12 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 3, 4, 6, 7, 8, 9)07/0810

Kr7210/18Hebammen und Entbindungspflegermit mindestens einjähriger erfolgreichabgeschlossener Fachausbildung anSchulen für Lehrhebammen, die alsLehrhebammen bzw. Lehrentbindungspfleger an Hebammenschulen tätigsind (Anm. 6, 9)/Hebammen undEntbindungspfleger der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 8 bis 12nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 3,4, 6, 7, 8, 9)07/088

Kr7211/18Hebammen und Entbindungspflegermit mindestens einjähriger erfolgreichabgeschlossener Fachausbildung anSchulen für Lehrhebammen, die alsLehrhebammen bzw. Lehrentbindungspfleger an Hebammenschulen tätigund durch ausdrücklicheAnordnung als ständige Vertretung von ErstenLehrhebammen bzw. Ersten Lehrentbindungspflegern der Vergütungsgruppe 8 Fallgruppe 17 bestellt sind(Anm. 4, 6, 9)/Hebammen und Entbindungspfleger der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 8 bis 12 nachfünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 3,4, 6, 7, 8, 9)07/088Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7212/18Hebammen und Entbindungspfleger,die durch ausdrückliche Anordnungals ständige Vertretung von LeitendenHebammen bzw. Leitenden Entbindungspflegern der Vergütungsgruppe Kr 8Fallgruppe 15 bestellt sind (Anm. 4)/Hebammen und Entbindungspflegerder Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 8 bis 12 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 3, 4, 6, 7, 8, 9)07/089Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7215/20Leitende Hebammen und LeitendeEntbindungspfleger in Frauenklinikenmit Hebammenschule, denen mindestens 75 Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 3, 7, 8)/Hebammenund Entbindungspfleger der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppe 15 bis 17 nachfünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 3, 4, 7,8, 9, 10)08/0910

Kr7216/20Hebammen und Entbindungspfleger,die durch ausdrückliche Anordnungals ständige Vertretung von LeitendenHebammen bzw. Leitenden Entbindungspflegern der Vergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppe 19 bestellt sind(Anm. 4)/Hebammen und Entbindungspfleger der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppe 15 bis 17 nachfünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 3, 4, 7,8, 9, 10)08/099Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7217/20Hebammen und Entbindungspflegermit mindestens einjähriger erfolgreichabgeschlossener Fachausbildung anSchulen für Lehrhebammen, die alsErste Lehrhebammen bzw. Erste Lehrentbindungspfleger an Hebammenschulen mit durchschnittlich mindestens 40 Lehrgangsteilnehmern tätigsind (Anm. 9, 10)/Hebammen undEntbindungspfleger der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppe 15 bis 17nach fünfjähriger Bewährung in derjeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 3,4, 7, 8, 9, 10)08/099

Kr7219/21Leitende Hebammen und LeitendeEntbindungspfleger in Frauenklinikenmit Hebammenschule, denen mindestens 150 Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 3, 7, 8)/Hebammenund Entbindungspfleger der Vergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppe 19 nachfünfjähriger Bewährung in dieser Fallgruppe (Anm. 1, 3, 7, 8)09/1010

Kr7301/03Pflegehelferinnen und Pflegehelfermit entsprechender Tätigkeit (Anm. 1)/Pflegehelferinnen und Pflegehelfer derVergütungsgruppe Kr 1 Fallgruppe 1nach dreijähriger Bewährung in dieserFallgruppe (Anm. 1, 2)01/023

Kr7302/04/06Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer mit mindestens einjähriger Ausbildung und Abschlußprüfung mit entsprechender Tätigkeit(Anm. 1, 13)/Altenpflegehelferinnenund Altenpflegehelfer mit mindestenseinjähriger Ausbildung und Abschlussprüfung mit entsprechender Tätigkeitnach zweijähriger Tätigkeit in Vergütungsgruppe Kr 2 Fallgruppe 2 (Anm. 1,2, 13)/ Altenpflegehelferinnen undAltenpflegehelfer der Vergütungsgruppe Kr 3 Fallgruppe 4 nach vierjähriger Bewährung in dieser Fallgruppe (Anm. 1, 2, 13)02/03/044

Kr7305/07/12Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschluss-prüfung mit entsprechenderTätigkeit (Anm. 1)/Altenpflegerinnenund Altenpfleger mit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung mit entsprechender Tätigkeit nach dreijähriger Tätigkeit in VergütungsgruppeKr 4 Fallgruppe 5 (Anm. 1, 2, 6)/Altenpflegerinnen und Altenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppe 7 oder8 nach vierjähriger Bewährung ineiner dieser Fallgruppen, frühestensjedoch nach siebenjähriger Berufstätigkeit nach Erlangung der staatlichen Anerkennung/Ablegung derAbschlussprüfung (Anm. 1, 2, 3, 4, 6)04/05/05a7

Kr7306a/08aAltenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer mit mindestens einjähriger Ausbildung und Abschlußprüfung, denenmindestens vier Pflegepersonen durchausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind (Anm. 1, 4, 13)/Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelferin der Vergütungsgruppe Kr 4 Fallgruppe 6a nach vierjähriger Bewährung indieser Fallgruppe, frühestens jedochnach sechsjähriger Berufstätigkeitnach Ablegung der Abschlußprüfung(Anm. 1, 2, 3, 4, 13)04/055

Kr7308/12Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung, denen mindestens vier Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind(Anm. 1, 4)/Altenpflegerinnen undAltenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppe 7 oder 8 nach vierjähriger Bewährung in einer dieserFallgruppen, frühestens jedoch nachsiebenjähriger Berufstätigkeit nachErlangung der staatlichen Anerkennung/Ablegung der AbschlussprüfungAnm. 1, 2, 3, 4, 6)05/05a8

Kr7309/18Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung, die durch ausdrückliche Anordnung als Stationspflegerinnen bzw.Stationspfleger bestellt sind(Anm. 1, 7)/Altenpflegerinnen undAltenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 5a Fallgruppe 9 bis 11 nachfünfjähriger Bewährung in einerdieser Fallgruppen (Anm. 1, 2, 5, 7)05a/068

Kr7310/18Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung von Stationspflegerinnen bzw.Stationspflegern der Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppe 13 bestellt sind(Anm. 1, 5)/Altenpflegerinnen undAltenpfleger der VergütungsgruppeKr 5a Fallgruppe 9 bis 11 nach fünfjähriger Bewährung in einer dieserFallgruppen (Anm. 1, 2, 5, 7)05a/067Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7311/18Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschluss-prüfung, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung von Altenpflegerinnen bzw.Altenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppe 14 bestellt sind(Anm. 1, 5)/Altenpflegerinnen undAltenpfleger der VergütungsgruppeKr 5a Fallgruppe 9 bis 11 nach fünfjähriger Bewährung in einer dieserFallgruppen (Anm. 1, 2, 5, 7)05a/067Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7313/24Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung, die durch ausdrückliche Anordnung als Stationspflegerinnen bzw.Stationspfleger bestellt sind unddenen mindestens fünf Pflegepersonendurch ausdrückliche Anordnung ständigunterstellt sind (Anm. 1, 4, 7)/Altenpflegerinnen und Altenpflegerder Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppen13 bis 16 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 2, 4, 5, 7, 11)06/078

Kr7314/24Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung, denen mindestens zehnPflegepersonen durch ausdrücklicheAnordnung ständig unterstellt sind(Anm. 1, 4)/Altenpflegerinnen undAltenpfleger der VergütungsgruppeKr 6 Fallgruppen 13 bis 16 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 1, 2, 4, 5, 7, 11)06/078

Kr7315/24Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonStationspflegerinnen bzw. Stationspflegern der Vergütungsgruppe Kr 7Fallgruppe 19 bestellt sind (Anm. 1, 5)/Altenpflegerinnen und Altenpflegerder Vergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppen 13 bis 16 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 2, 4, 5, 7, 11)06/077Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7316/24Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonLeitenden Altenpflegerinnen bzw.Leitenden Altenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppe 20 bestellt sind (Anm. 5)/Altenpflegerinnenund Altenpfleger der VergütungsgruppeKr 6 Fallgruppen 13 bis 16 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 1, 2, 4, 5, 7, 11)06/078Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7317/25Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung, die als Unterrichtsaltenpflegerinnen bzw. Unterrichtsaltenpfleger tätig sind (Anm. 8)/Altenpflegerinnen und Altenpfleger derVergütungsgruppe Kr 6 Fallgruppe 17nach siebenjähriger Bewährung indieser Fallgruppe (Anm. 2, 8)06/078

Kr7319/30Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung, die durch ausdrückliche Anordnung als Stationspflegerinnenbzw. Stationspfleger bestellt sind unddenen mindestens zwölf Pflegepersonen durch ausdrückliche Anordnungständig unterstellt sind (Anm. 1, 4, 7)/Altenpflegerinnen und Altenpflegerder Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 19 bis 23 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 2, 4, 5, 7, 8, 9, 10, 11, 12)07/088

Kr7320/30Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlußprüfung als Leitende Altenpflegerinnenbzw. Leitende Altenpfleger (Anm. 11)/Altenpflegerinnen und Altenpflegerder Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 19 bis 23 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 2, 4, 5, 7, 8, 9, 10, 11, 12)07/089

Kr7321/30Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonLeitenden Altenpflegerinnen bzw.Leitenden Altenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppe 26 bestellt sind (Anm. 5)/Altenpflegerinnenund Altenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 19 bis 23 nachfünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1, 2, 4, 5,7, 8, 9, 10, 11, 12)07/089Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7322/30Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung und mindestens einjährigererfolgreich abgeschlossener Fachausbildung, die als Unterrichtsaltenpflegerinnen bzw. Unterrichtsaltenpflegertätig sind (Anm. 8, 9, 10)/Altenpflegerinnen und Altenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen 19 bis23 nach fünfjähriger Bewährung inder jeweiligen Fallgruppe (Anm. 1,2, 4, 5, 7, 8, 9, 10, 11, 12)07/088

Kr7323/30Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung und mindestens einjährigererfolgreich abgeschlossener Fachausbildung, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonLeitenden Unterrichtsaltenpflegerinnen bzw. Leitenden Unterrichtsaltenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppe 28 bestelltsind (Anm. 5, 8, 9, 10)/Altenpflegerinnen und Altenpfleger derVergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppen19 bis 23 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 1, 2, 4, 5, 7, 8, 9, 10, 11, 12)07/088Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7326/33Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung als Leitende Altenpflegerinnenbzw. Leitende Altenpfleger in Einrichtungen, in denen mindestens 75 Pflegepersonen beschäftigt sind (Anm. 4, 11)/Altenpflegerinnen und Altenpfleger derVergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppen 26bis 29 nach fünfjähriger Bewährung inder jeweiligen Fallgruppe (Anm. 2,4, 5, 8, 9, 10, 11, 12)08/0910

Kr7327/33Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung, die durch ausdrückliche Anordnung als ständige Vertretung vonLeitenden Altenpflegerinnen bzw. Leitenden Altenpflegern der Vergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppe 31 bestellt sind(Anm. 5)/Altenpflegerinnen und Altenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppen 26 bis 29 nach fünfjährigerBewährung in der jeweiligen Fallgruppe(Anm. 2, 4, 5, 8, 9, 10, 11, 12)08/099Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7328/33Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung und mindestens einjährigererfolgreich abgeschlossener Fachausbildung an Schulen für Altenpflege, dieals Leitende Unterrichtsaltenpflegerinnenbzw. Leitende Unterrichtsaltenpflegeran Schulen für Altenpflege mit durchschnittlich mindestens 40 Lehrgangsteilnehmern tätig sind (Anm. 9, 10, 12)/Altenpflegerinnen und Altenpfleger derVergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppen 26bis 29 nach fünfjähriger Bewährung inder jeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 4,5, 8, 9, 10, 11, 12)08/099

Kr7329/33Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung und mindestens einjährigererfolgreich abgeschlossener Fachausbildung an Schulen für Altenpflege,die durch ausdrückliche Anordnungals ständige Vertretung von LeitendenUnterrichtsaltenpflegerinnen bzw. Leitenden Unterrichtsaltenpflegern derVergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppe 32bestellt sind (Anm. 5, 8, 9, 10)/Altenpflegerinnen und Altenpfleger der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppen 26 bis29 nach fünfjähriger Bewährung inder jeweiligen Fallgruppe (Anm. 2, 4,5, 8, 9, 10, 11, 12)08/099Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7331/34Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung als Leitende Altenpflegerinnenbzw. Leitende Altenpfleger in Einrichtungen, in denen mindestens 150Pflegepersonen beschäftigt sind(Anm. 4, 11)/Altenpflegerinnen undAltenpfleger der VergütungsgruppeKr 9 Fallgruppe 31 oder 32 nach fünfjähriger Bewährung in der jeweiligenFallgruppe (Anm. 2, 4, 9, 10, 11, 12)09/1010

Kr7332/34Altenpflegerinnen und Altenpflegermit staatlicher Anerkennung/Abschlussprüfung und mindestens einjährigererfolgreich abgeschlossener Fachausbildung an Schulen für Altenpflege,die als Leitende Unterrichtsaltenpflegerinnen bzw. Leitende Unterrichtsaltenpfleger an Schulen fürAltenpflege mit durchschnittlich mindestens 80 Lehrgangsteilnehmerntätig sind (Anm. 4, 9, 10, 12)/Altenpflegerinnen und Altenpfleger derVergütungsgruppe Kr 9 Fallgruppe 31oder 32 nach fünfjähriger Bewährungin der jeweiligen Fallgruppe (Anm. 2,4, 9, 10, 11, 12)09/1010

Kr7401/03Pflegehelferinnen und Pflegehelfer(ohne Ausbildung) mit entsprechenderTätigkeit/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 1. nach dreijährigerBewährung (Anm. 2)01/023

Kr7402/04/05Krankenpflegehelferinnen und Kranken-pflegehelfer, Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer mit mindestens einjähriger Ausbildung und Abschlussprüfung mit entsprechender Tätigkeit (Anm. 1)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 2. nach zweijähriger Tätigkeit in der Vergütungsgruppe Kr 2 (Anm. 1, 2)/Mitarbeiter wiezu 4. nach vierjähriger Bewährung02/03/044

Kr7406Krankenschwestern und Krankenpfleger, Altenpflegerinnen und Altenpflegermit entsprechender Tätigkeit; Mitarbeiterinnen gem. ehemaliger ZRW 6057

Kr7407/08/12/13Krankenschwestern, Krankenpfleger,Altenpflegerinnen und Altenpflegermit einer Zusatzausbildung in derGemeindekrankenpflege/Gemeindealtenpflege und entsprechender Tätigkeit (Anm. 3)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 6. nach vierjährigerBewährung, frühestens nach 6 jähr.Berufstätigkeit nach Erlangung derstaatl. Erlaubnis/Ablegung der Abschlussprüfung (Anmerkung 2,4,5,9)/Mitarbeiter wie zu 7. nach dreijährigerBewährung (Anmerkung 2,3)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 8. nach sechsjähriger Bewährungin der Vergütungsgruppe Kr 5 Fallgruppe 6 oder in dieser Tätitgkeit inder Vergütungsgruppe Kr 5a(Anm.2, 5)05a/067

Kr749/10/14/15Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 7. (oder wie zu 6. mit dreijährigerPraxis in der Gemeindekranken-/-altenpflege) als Leitung einerDiakonie-/Sozialstation/Mitarbeiterinwie zu 7. ( oder wie zu 6. mit dreijähriger Praxis in der Gemeindekranken-/altenpflege) als Leiterin einer Diakonie-/Sozialstation mit mindestens 6 ständig unterstellten Pflegepersonen (Anm. 3,6,8)06/079

Kr7411Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vergütungsgruppe Kr 7 Fallgruppe 14 oder 15bestellt sind (Anm. 7)06/078Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7418/19Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu 7. als Leitung einer Diakonie-/Sozialstation mit mindestens ständig 12 unterstellten Pflegepersonen (Anm. 3, 6, 8) / Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu 6. mit mind.dreijähriger Praxis in der Gemeindekranken-/-altenpflege) als Leiterineiner Diakonie-/Sozialstation mitmindestens 12 ständig unterstellten Pflegepersonen(Anm. 6,8)089

Kr7416/17Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedurch ausdrückliche Anordnung alsständige Vertretung von Mitarbeiterinnenund Mitarbeitern der Vergütungsgruppe Kr 8 Fallgruppe 18 oder 19 bestelltsind (Anm. 7)/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu 9., 10. und 11.nach fünfjähriger Bewährung(Anm. 2,3,6)07/089Stellvertreterzulage,§ 14 Abs. 2Buchstabe d)

Kr7420/21Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterwie zu 14.,15. und 16. und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu 18.und 19. nach fünfjähriger Bewährung(Anm. 2, 3, 6).08/0910

HH1 01/02/H 2 02Mitarbeiterinnen und Mitarbeitermit einfachen Tätigkeiten im Haus-,Reinigungs- und Küchendienst, inWäschereien, Nähstuben oder ähnlichen Nebenbetrieben der Einrichtungen/Landwirtschaftlich odergärtnerisch tätige Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter ohne Fachausbildung/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter derVergütungsgruppe H 1, Fallgruppe 1oder 2 nach dreijähriger Bewährungin dieser StufeH 1/H 22

HH 2 01/01b/H 3 04H 3aMitarbeiterinnen und Mitarbeiterohne entsprechende Ausbildung mitTätigkeiten, für die eine eingehendeEinarbeitung erforderlich ist (Angelernte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) Beispiele: Wäscherinnen,Wäscher; Näherinnen, Näher; Büglerinnen, Bügler; Heferinnen undHelfer von Köchinnen und Köchen(Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,denen die Vorbereitung der Speisenmit Maschinen oder die Zubereitungder Speisen obliegt); landwirtschaftlich oder gärtnerisch tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen dieReinigungs- oder Desinfektionsarbeitin Operationssälen obliegt/Mitarbeterinnen und Mitarbeiter der Vergütungsgruppe H 2, Fallgruppe 1 oder1b nach dreijähriger Bewährung/Mitarbeiterinnen wie zu H 3, Fallgruppe 4 nach weiterer vierjährigerTätigkeitH 2/H 3/H 3a3

HH 2 01a/02H 2aMitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diedie Reinigung in Gebäuden mit besonderen Reinigungsmaschinenoder -geräten (z. B. Feuchtwischmethode) ausführen, oder denenReinigungsarbeit in Sonderbereichen(z. B. Kreißsälen, Laboratorien,Leichenräumen, Sektionsräumen,Apotheken, Erste-Hilfe- und Rettungsstellen, Wohngruppen) obliegt/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zuH 2, Fallgruppe 1 a oder 2 nachweiterer vierjähriger TätigkeitH 2/H 2a3

HH 3 01a/01b/0304H 3aMitarbeiterinnen und Mitarbeier miterfolgreich abgeschlossener Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von weniger als zweieinhalbJahren, die in ihrem oder einem diesem verwandten Beruf beschäftigtwerden/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrund gleichwertigerFähigkeiten und ihrer Erfahrung entsprechenden Tätigkeiten ausüben/Hausmeisterinnen und Hausmeister(Hauswartinnen, Hauswarte, Hausverwalterinnen, Hausverwalter,Küsterinnen, Küster) ohne abgeschlossene handwerkliche Fachausbildung/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vergütungsgruppe H 2Fallgruppe 1 oder 1b nach dreijährigerBewährung / Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu H 3, Fallgruppe 4onach weitere vierjährigerTätigkeitH 3/H 3a4

HH 4/1a/1b2/3;H 4aMitarbeiterinnen und Mitarbeiter miterfolgreich abgeschlossener Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauervon mindestens zweieinhalb Jahren,die in ihrem oder einem diesem verwandten Beruf beschäftigt werden,Beispiele: Handwerkerinnen, Handwerker mit Gesellenprüfung, Facharbeiterinnen und Facharbeiter, landwirtschaftliche und gärtnerischeFachkräfte, Hausmeisterinnen undHausmeister mit abgeschlossener-handwerklicher Ausbildung, Köchinnenund Köche, Hauswirtschafterinnenund Hauswirtschafter, Zentralheizungs- und Lüftungsbauerinnen undZentralheizungs- und Lüftungsbauer/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dieaufgrund gleichwertiger Fähigkeitenund ihrer Erfahrung entsprechendeTätigkeiten ausüben, Beispiel: Kesselwärterinnen und Kesselwärter mitKesselwärterprüfung/Kraftfahrerinnenund Kraftfahrer/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter der Vedrgütungsgruppe H 3,Fallgruppe 1 oder 3 nach dreijähirigerBewährung in dieser Vergütungsgruppe/ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vergütungsgruppe H 4,Fallgruppe 2 oder 3 nach weiterervierjähriger TätigkeitH 4/H 4a5

HH 5 1,01a/1b,2;H 5aMitarbeiterinnen und Mitarbeiter inder Vergütungsgruppe H4 Fallgruppe 1,die hochwertige Arbeiten verrichten,d. h. Arbeiten, die an das Überlegungsvermögen und das fachliche Geschickder Mitarbeiterinnen und MitarbeiterAnforderungen stellen, die über dasaß dessen hinausgehen, was vonihnen überlicherweise verlangt werdenkann, Beispiel: Mitarbeiterinnen undMitarbeiter, die als Kesselwärterinnenbzw. Kesselwärter mehrere Anlagen(z. B. Heizungs- und Klimaanlagen),die der amtlichen Überwachung unterliegen (§ 2 GSIG) verantwortlich betreiben/Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer mit Personenbeförderungsschein/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die selbständig vielseitigeWartungs- und Reparaturarbeitenerledigen/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vergütungsgruppe H 4,Fallgruppe 1 nach dreijähriger Bewährung in dieser Vergütungs- undFallgruppe/Mitarbeiterinnen undMitarbeiter wie zu H 5, Fallgruppe 2 oder 1a nach weiterer vierjähriger TätigkeitH 5/H 5a6

HH 6 1/2/H 6aMitarbeiterinnen in der Vergütungsgruppe H 4 Fallgruppe 1a, die mitAufgaben betraut sind, die nebenvielseitigem, hochwertigem, fachlichem Können besondere Umsichtund Zuverlässigkeit erfordern/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter derVergütungsgruppe H 5, Fallgruppeoder 1b nach dreijähriger Bewährungin dieser Vergütungs- und Fallgruppe/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu H 6, Fallgruppe 2 nach vierjährigerBewährung in dieser Vergütungs- und Fallgruppe/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter nach weiterervierjähriger TätigkeitH 6/H 6a6

HH 7 01/02H 7aMitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diesich durch das Maß ihrer Verantwortung aus der Vergütungsgruppe H 6,Fallgruppe 1 herausheben/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Vergütungsgruppe H 6, Fallgruppe 1 nachdreijähriger Bewährung in dieserVergütungs- und Fallgruppe/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zuH 7, Fallgruppe 2 nach weiterervierjähriger TätigkeitH 7/H 7a7

HH 8 0102;H 8aMitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diesich durch das Maß ihrer Verantwortung ganz besonders aus der Fallgruppe H 7 Fallgruppe 1 herausheben,Beispiel: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an großen Heizungsanlagen,die besonders schwierige Instandsetzungen oder Instandhaltungenneben der Beaufsichtigung oder Wartung von Regelanlagen zur Steuerungangeschlossener Unterzentralen zuerledigen haben/Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter wie zu H 7, Fallgruppe 1 nach dreijähriger Bewährung indieser Vergütungs- und Fallgruppe/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu H 8, Fallgruppe 2 nach weiterervierjähriger TätigkeitH 8/H 8a8

HH 9/1/2Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiezu H 8 Fallgruppe 1 mit Meisterbriefin einem einschlägigen anerkanntenAusbildungsberuf oder mit einer zusätzlichen fachlichen Fortbildung, dieverschiedene Spezialeinrichtungenbzw. Spezialanlagen warten, Instandsetzen, die Betriebsbereitschaft gewährleisten und in der Lage sind, dieRegelung und Steuerung der Anlagentechnischen Änderungen anzupassen(Anm. 1)/Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie zu H 8, Fallgruppe 1nach dreijähriger Bewährung in dieserVergütungs- und FallgruppeH 98