Verlauf
42b. Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und pharmazeutisch-technische Assistenten Fassung AVR-(B/L) und AVR-(K) A107

42b. Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Pharmazeutisch-technische Assistenten Fassung AVR-(B/L) und AVR-(K)

 

Vergütungsgruppe VII

1. Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten während der ersten sechs Monate der Berufsausübung nach erlangter staatlicher Erlaubnis

Vergütungsgruppe VIb

2. Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten mit entsprechender Tätigkeit

a) nach sechsmonatiger Berufsausübung nach erlangter staatlicher Erlaubnis,

b) die in nicht unerheblichem Umfange schwierige Aufgaben erfüllen (Anm. 1, 2)

Vergütungsgruppe Vc

3. Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten mit entsprechender Tätigkeit, die in nicht unerheblichem Umfange schwierige Aufgaben erfüllen, nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

Vergütungsgruppe Vb

4. Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten mit entsprechender Tätigkeit, denen mindestens zwei pharmazeutischtechnische Assistentinnen und Assistenten oder Apothekenhelferinnen und Apothekenhelfer mit Tätigkeiten mindestens der Vergütungsgruppe VII durch ausdrückliche Anordnung ständig unterstellt sind (Anm. 3)

Vergütungsgruppe IVb

5. Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten wie zu 4. nach zweijähriger Bewährung in dieser Tätigkeit

 

Anmerkungen zu EGP 42b

(1) Schwierige Aufgaben sind z. B.:

    in der chemisch-physikalischen Analyse, gravimetrische, titrimetrische und photometrische Bestimmungen einschl. Komplexometrie, Leitfähigkeits-messungen und chromatographische Analysen;

    in der Pflanzenanalyse, Anfertigung mikroskopischer Schnitte;

    schwierige Identitäts- und Reinheitsprüfungen nach dem Deutschen Arzneibuch (Chemikalien, Drogen);

    Herstellung und Kontrolle steriler Lösungen der verschiedensten Zusammensetzungen in größerem Umfang unter Verwendung moderner Apparaturen;

    Herstellung von sonstigen Arzneimitteln in größerem Umfang unter Verwendung moderner, in der Galenik gebräuchlicher Apparaturen (Suppositorien, Salben, Pulvergemische, Ampullen, Tabletten u. a.);

Herstellung von Arzneizubereitungen nach Rezept oder Einzelvorschrift.

(2) Der Umfang der schwierigen Aufgaben ist nicht mehr unerheblich, wenn er etwa ein Viertel der gesamten Tätigkeit ausmacht.

(3) Den Apothekenhelferinnen und Apothekenhelfern mit Abschlußprüfung stehen Drogistinnen und Drogisten mit Abschlußprüfung gleich.